So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Meine stiefschwiegermutter hatte angeblich ein konto in aachen.

Kundenfrage

meine stiefschwiegermutter hatte angeblich ein konto in aachen. erst jetzt haben wir die erbengemeinschaft davon erfahren.sie ist vor 20 jahren verstorben. besteht eine möglichkeit das konto zu finden?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Wissen Sie denn, bei welchem Geldinstitut das Konto geführt wurde?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

leider nein

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre ergänzende Mitteilung!

Unter diesen Umständen wird es nicht ohne weiteres möglich sein, das Konto zu ermitteln: Sofern Sie weder die Bank kennen, bei der das Konto geführt worden ist, und sofern darüber hinaus auch keinerlei Kontounterlagen mehr existieren, die eine exakte Zuordnung zu einer bestimmten Bank erlauben, bestehen nur begrenzte Möglichkeiten für Sie.

Wenn Sie davon ausgehen, dass das Konto bei einem Geldinstitut in Aachen geführt wurde, können Sie versuchen, die dort ansässigen Banken anzuschreiben und unter Schilderung des Sachverhaltes um Auskunft zu ersuchen, ob ein solches Konto unter diesem Namen dort geführt wurde.

Zur Glaubhaftmachung Ihres berechtigten Interesses an dieser Auskunft sollten Sie dann eine Kopie des Erbscheines dem jeweiligen Anschreiben beifügen.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Noch einmal zur klarstellenden Ergänzung:

Eine zentrale Erfassungsstelle für bei deutschen Banken/Sparkassen geführte Konten existiert nicht, so dass Sie auf diesem Wege nichts Näheres in Erfahrung bringen können.

Sie können sich aber zusätzlich an den Bundesverband deutscher Banken e.V. wenden. Es besteht die Möglichkeit, dass dieser seine in Aachen ansässigen Mitglieder um entsprechende Auskunft bittet, die dann an Sie weitergeleitet werden können.

Nachfolgend die Kontaktdaten des Bankenverbandes :

https://bankenverband.de/impressum/

Seien Sie nunmehr so freundlich, und geben Sie abschließend eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht umsonst arbeiten!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht umsonst arbeiten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam