So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3085
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Wir haben uns über die pcas ein Hund aus Ungarn geholt.

Kundenfrage

Wir haben uns über die Organisation pcas ein Hund aus Ungarn geholt. Wir haben dort eine schutzgebühr in Höhe von 230€ Gezahlt. An einem Donnerstag wurde uns der Hund zuerst mit dem Namen guffy und jetzt mit dem Namen Odie direkt aus Ungarn ich sage mal geliefert.

Genau am Montag vor zwei Wochen St uns der Hund entlaufen. Zu dieser Zeit hatten wir Odie 5 Tage. Es ist so das Odie mich schon auch in Kürze der Zeit als Bezugsperson akzeptiert hat. Er hat auf mich gehört und man hat von Tag zu Tag mehr gemerkt das er sich bei uns wohl fühlt. An diesen Montag sind wir einkaufen gegangen ich hatte den Hund mit einem Geschirr gesichert. Seine meine habe ch an einem pöller fest gemacht. Ich wollte eben rein und habe meine Lebensgefährtin gebeten bei Odie zu bleiben. Sie meinte weil er schon so gut auf mich hört würde er auch eben die paar min alleine bleiben können. Ich meinte nein das ist viel zu früh. Sie ist trotzdem mit rein. Wir waren wenn es hoch kommt drei min weg und als wir wieder raus sind lag da nur das Geschirr mit der Leine.

Wir haben den Hund seitdem Nächte lang recht ich war Tag und Nacht auf um den Hund wieder zu finden. Ich habe auch Flyer auf gehangen aber nichts hat dazu geführt das Odie wieder nach Hause kommt. Gestern um Camp 18 habe ich per Facebook zufällig gesehen das Odie gefunden wurde und ein Bild von ihm war da zu sehen. Odie ist mit einem Chip bei tasso regristriert. Er wurde noch nicht mal bei tasso als gefunden gemeldet und ch habe auch keine Benachrichtigung bekommen. Ich habe dann die Polizei gerufen und Anzeige wegen Pfund Unterschlagung erstattet. Ich habe ich erfahren das Odie so gegen 14-15 Uhr gefunden wurde. In Facebook werden Verleumdungen breit geschlagen wir werden komplett durch den Dreck gezogen. Ch weiß nicht was ich noch machen soll. Zu guter Schluss Kahm heute eine Email von pcas das der Hund nicht mehr in unsere Oppuht gegeben wird die Würden von dem Paragraf drei im Schutzvertrag Gebrauch machen. Wir würden die schutzgebühr von 230€ auf ein Konto welches wir angeben sollen zurück überwiesen bekommen. Die Tierarzt Kosten in Höhe von ich glaube 150€ würde den Verein zu Lasten gelegt.

Ich möchte unseren Hund zurück und das am besten sofort. Der Hund Ast komplett zu uns unsere Tochter vermisst ihn und selbst unsere Katze hat ihn was ich sehr wundert direkt akzeptiert. Was kann ich machen damit unser Hund weder nach Hause kommt. Wir haben nicht. Gegen den Tierschutz verstoßen. Ich bzw wir möchten Sie um Hilfe bitten. Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 2 Jahren.
sehr geehrter Fragesteller,
Haben Sie den Vertrag nach deutschem oder ungarischen Recht geschlossen?
Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Das kann ich nicht beantworten. Gehe vom Deutschen aus da die Organisation so wie es scheint Deutsch ist. Der Vertrag ist auch komplett in Deutsch geschrieben. Da steht nichts in ungarisch
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** weiteren Informationen.
Gerne helfe ich Ihnen weiter, wobei es hier doch wohl wichtig wäre, den Wortlaut des Vertrages zu kennen. Vorerst gehe ich davon aus, dass es sich hier um eine Art Kaufvertrag bzw. Übertragungsvertrag handelt und der Hund somit in ihr Eigentum gelangt ist. Sodann existieren wohl einige Klauseln, nach dem die Gegenseite die Möglichkeit eines Rücktritts hat, d.h. den Hund wieder zurückerhalten kann. Hier wäre zu prüfen, zum einen inwiefern diese wirksam wären und zum anderen, ob diese Anwendung finden.
Durch den Vertrag sind Sie zunächst berechtigt den Hundzu erhalten und zu behalten gegen Zahlung der entsprechenden Schutzgebühr, die ähnlich einem Kaufpreis zu entrichten ist.
Insofern sind sie dann Eigentümer geworden. Sie hätten dann einen Herausgabeanspruch gegen den Vertragspartner, wenn eben nicht bestimmte Klauseln im Vertrag reifen, die eine Rückabwicklung des Vertrages vorsehen.
Alleine das Anbinden des Hundes und gegebenenfalls die durch den Hund selbst erfolgte Befreiung dürften hier zumindest keine tierschutzrechtlichen Tatbestände erfüllen, so dass ich hier zunächst auch keinen Grund sehe, dass der Hund nicht wieder zu Ihnen zurück gelangt oder eben möglicherweise hier behauptete Rücktrittsregelungen greifen würden.
Sie sollten daher die Gegenseite nochmals mit Fristsetzung auffordern, den Hund herauszugeben. Wenn immer noch nicht reagiert wird, sollten Sie die Inanspruchnahme gerichtlicher Hilfe erwägen. in der Tat kann dies durchaus etwas länger dauern, letztlich ist dies allerdings die einzige rechtliche Möglichkeit, den Hund wiederzuerlangen. Ob sodann weitere Schadensersatzansprüche durch das Verhalten der Gegenseite impliziert sind, hierunter könnte gegebenenfalls sogar Schmerzensgeld fallen, müsste weiter geprüft werden.
Konnte ich Ihnen zunächst hilfreich antworten? Gerne können Sie sich weiter an mich wenden.
Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich.
Viele Grüße
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Fragesteller,
denken Sie bitte noch an die positive Bewertung?
Sollten Sie noch Nachfragen oder Erläuterungsbedarf haben, können Sie sich jederzeit an mich wenden.
Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz