So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6227
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Tag! Meine Freundin hat ein Motorrad gekauft. Ich darf

Kundenfrage

Guten Tag!
Meine Freundin hat ein Motorrad gekauft. Ich darf dies uneingeschränkt benutzen. Alle Kosten muss ich tragen. Ich muss die Haftpflichtversicherung auf meinen Nahmen abschließen und das Fahrzeug auf meinen Nahmen zulassen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

welche konkrete Frage(n) haben Sie ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Morgen!

Hier nochmal meine Frage

Meine Partnerin hat ein Motorrad gekauft. Ich darf dies uneingeschränkt benutzen. Alle Kosten und Risiken muss ich tragen. Ich muss die Haftpflichtversicherung auf meinen Nahmen abschließen und das Fahrzeug auf meinen Nahmen zulassen. Meine Partnerin will Eigentümer bleiben.

Ich selbst habe Schulden und eine Eidesstattliche Versicherung abgegeben.

Kann ein Gläubiger dieses Fahrzeug pfänden lassen obwohl ich Halter aber nicht Eigentümer bin?

Gruß Hans Noll

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich hat der Gläubiger das Recht den Gerichtsvollzieher mit einer Pfändung zu beauftragen. Der Gerichtsvollzieher ist berechtigt, sämtliche sich im Gewahrsam des Schuldners befindliche Gegenstände zu pfänden. Dies würde bedeuten, da Sie als Besitzer bzw. Nutzer das Motorrad in Gewahrsam haben, dass dieses zunächst gepfändet werden kann.

Allerdings hat Ihre Partnerin als Eigentümerin die Möglichkeit Drittwiderspruchsklage gem. § 771 ZPO zu erheben. In diesem Klageverfahren muss Ihre Partnerin vortragen und nachweisen, dass sie die Eigentümerin ist und Ihnen kein Eigentumsrecht an dem Motorrad zusteht.Ziel der Klage ist, die Herausgabe des Motorrades zu erreichen.

Also zusammenfassend: Zunächst könnte gepfändet werden. Nach der Drittwiderspruchsklage muss das Motorrad allerdings wieder herausgegeben werden.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt an. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben noch keine Bewertung abgegeben. Bitte nehmen Sie die Bewertung kurzfristig vor oder teilen mit, was einer Bewertung entgegensteht. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass