So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAin_Meeners.
RAin_Meeners
RAin_Meeners, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 145
Erfahrung:  Rechtsanwältin seit 2003, Fachanwältin Insolvenzrecht, Fachanwaltsausbildung Verkehrsrecht, Examensschwerpunkt Arbeitsrecht, weitere Tätigkeisschwerpunkte: Erbrecht, Miet-/WEG Recht, Zivilrecht
87175014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAin_Meeners ist jetzt online.

Das Finanzamt und das Jugendamt wollen von mir Schulden in

Kundenfrage

Das Finanzamt und das Jugendamt wollen von mir Schulden in Höhe von 40 000 Euro
die aus den Jahren 1997. Ich bin vor 4 Jahren nach Frankreich gezogen und habe dort die Privatinsolvenz beantragt. Die Schulden des Finanzamts und Jugendamts belaufen sich auf meinen alten männlichen Vornamen da ich transsexuell bin und auch eine namensveränderung hinter mir habe. Die Restschuldbefreiung in Frankreich läuft auf meinen neuen weiblichen Namen. Was muss ich jetzt tun? Der Gerichtsvollzieher hat sich angekündigt-
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Frage auf JustAnwer, die ich gerne wie folgt beantworte:
Grundsätzlich wird bei Beendigung des Insolvenzverfahrens für Privatpersonen auch in Frankreich die Restschuldbefreiung ausgesprochen, d.h. zuvor bestehende Forderungen sind nicht mehr vollstreckbar.
In einem ersten Schritt sollten Sie daher nun den entsprechenden Beschluss des Gerichts zusammen mit der Standesamtsurkunde (Änderung des Vornamens) jeweils in Kopie an den Gerichtsvollzieher senden.
Hinsichtlich der Steuerschulden stellt die Restschuldbefreiung ein Vollstreckungshindernis dar.
Problematisch sind allerdings die Forderungen des Jugendamts: ich gehe zunächst davon aus, dass es sich um Unterhaltsschulden handelt.
Diese sind im französischen Insolvenzrecht von der Restschuldbefreiung ausgeschlossen. Diesbezüglich müsste also geprüft werden, wie sich die Schulden zusammensetzen und dann ggf. mit dem Gerichtsvollzieher eine Zahlungsregelung getroffen werden.
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
ist Ihre Frage vollständig beantwortet oder besteht noch weiterer Klärungsbedarf? Ansonsten bitte ich der Fairness halber um positive Bewertung, damit ich die entsprechende Bezahlung für meine Beratung erhalte. Vielen Dank!
Experte:  RAin_Meeners hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
bitte teilen Sie mir mit,was einer positiven Bewertung entgegensteht
Bestehen noch Fragen ?