So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 27
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Nach einen nicht von meiner Frau verursachten PKW Unfall

Kundenfrage

nach einen nicht von meiner Frau verursachten PKW-Auffahrtunfall am 28.02.15 wurde unser Pkw in der darauffolgenden Woche von unserem Autohaus sofort repariert und die Rechnung vom Autohaus der Vericherung unseres Unfallgegners (xx) in Rechnung gestellt.

Wir sind bei der xy versichert. Nach ca. 3 Monaten, am 28.05.2015, teilte uns die xx mit, dass die Schuldfrage bei meiner Frau läge, worauf wir sofort eine Fachanwältin für Verkehrsschutz, wir haben eine Rechtschutzversicherung bei der xx, einschalteten.

Die Anwältin wartet nun allerdings noch auf den aufgenommenen Polizeibericht, um dann weitere Schritte einzuleiten. Nun hat uns das Autohaus am 11.06.2015 aufgefordert, die Rechnung für die Reparatur über 4.177,- Euro bis zum 19.06.2015 zu bezahlen, da die xx nicht haftet oder haften will.

Müssen wir tatsächlich sofort die Rechnung bezahlen, obwohl die Schuldfrage nicht geklärt ist und die Anwältin unseren Auftrag angenommen hat, aber erst nach dem Erhalt und Einsicht in den Polizeibericht, und das kann wohl dauern, weitere Forderungen bzw. eine Klage gegen die xx einleiten kann.

Vielen Dank für eine schnelle Antwort. mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Leider müssen Sie die Rechnung an das Autohaus bezahlen auch wenn die gegnerische Versicherung die Regulierung verzögert.
Sie haben zwar beim Autohaus mit Sicherheit eine Abtretungsvereinbarung unterzeichnet, die es dem Autohaus erlaubt die Rechnung direkt an die Versicherung zu senden.
Das ändert leider nichts daran, dass Sie den Reparaturauftrag erteilt haben und damit (wenn die Versicherung die Zahlung verweigert) auch verpflichtet sind die Reparaturkosten zu übernehmen.
Sie müssen daher leider die Rechhnung des Autohauses vorerst einmal bezahlen.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.
Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.
Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.
Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.
Vielen Dank.
Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz