So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Ich lebe getrennt VOn meinem Mann also wir sind im Trennungs

Kundenfrage

ich lebe getrennt VOn meinem Mann also wir sind im Trennungsjahr wir haben 2gemeinsame Kinder u gemeinsames Sorgerecht die neue Freundin von meinem exmann vertickt waren im Internet kassiert das Geld u Schickt die Ware nie an die Kunden herraus ich habe jetzt Angst meine ki der zu meinem exmann zu geben kann ich da Nein sagen das ich die Kids nicht raus gebe oder muss Ich mich beugen u sie doch rausgeben denn Mann hat ja Angst wer weiß was die noch so alles für Dreck am stecken ja.

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben offensichtlich Bedenken wegen des Verhaltens der neuen Freundin. Können Sie bitte mitteilen, wie das Verhalten Ihres Mannes und des neuen Freundin gegenüber den Kindern ist ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Mein großer Sohn mag die Freundin überhaupt nicht u mein exmann kann ohne seine Freundin nicht u ich hab Angst wegen den kriminellen Dingen dass da mal welche kommen u die bude eintreten wenn die kids da sind die kleine ist ja erst 3monate

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für den Nachtrag.

Grundsätzlich hat der Elternteil bei dem die Kinder nicht wohnen ein Umgangsrecht. Dieses kann in Ausnahmefällen ausgeschlossen sein, nämlich dann, wenn durch den Umgang das Kindeswohl gefährdet ist.
Die "kriminellen Geschäfte" stehen dem Umgang nicht entgegen, denn davon dürften die Kinder bei den Besuchskontakten kaum etwas mitbekommen.

Wenn also Ihr Mann auf den Umgang mit Ihren Kindern besteht und er den Umgang ggf. auch noch gerichtlich geltend macht, dann wird das Gericht ihm den Umgang zusprechen. Sie werden also leider den Kontakt nicht verweigern können.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt an. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Also heißt dass dass ich die Kinder trotzdem raus geben muss obwohl ich nachweisen kann das die Freundin kriminell ist u Dreck am stecken hat ????????

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

ja das heißt das. Die kriminelle Vergangenheit und Gegenwart hat keine Auswirkungen auf das Kindeswohl. Diese wäre z.B. nur dann gegeben, wenn die Frau die Kinder für ihre Geschäfte missbraucht.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

U wie sieht das mit dem Umgang aus wenn wir jetzt einen tag vereinbaren an dem der papa was mit dem Sohn macht u der Sohn ihn dann anrufen tut u sagt er möchte nicht mehr den Tag mit dem papa verbringen muss ich dann mein Kind trotzdem dann über reden das er mit dem papa was macht obwohl er nicht will ???

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wie aussgeführt. Ihr Mann hat ein RECHT auf Umgang mit dem Kind. Dieses Recht ist so gestaltet, dass alle 14 Tage übers Wochenende die Kinder beim Vater sein sollten. Das Verweigern des Kindes wäre nicht zwingend ein Grund. SIE als Mutter sind verpflichtet, das Kind zum Umgang zu bewegen, also Sie müssen Ihrem Sohn gut zureden. Wenn alles nicht hilft und das Kind sich weiter weigert, können und müssen Sie den Sohn nicht zwingen. Dann wäre aber möglich, dass der Vater das Recht vor Gericht prüfen lässt und der Sohn dann vom Jugendamt und Gericht zu seinen Gründen befragt wird.

Bitte nehmen Sie noch eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam