So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Am 25.03.15 wurde ich mit meinem Freund Zwangsgeräumt

Kundenfrage

Am 25.03.15 wurde ich mit meinem Freund Zwangsgeräumt aus unserem Mietshaus. Ein Gerichtstermin hat uns nie erreicht, da unsere Post abgefangen wurde. Fünf Wochen vor Berliner-Zwangsräumung und Vier W. Danach bekamen wir keine Post, trotz Postfach, hieß es "unbekannt verzogen". Gelbe Briefe waren gleich im Briefkasten. 1 Schlüssel fehlte seit 1 Jahr. Ich war zur keinem Zeitpunkt Gegenstand des Mietvertrages. Wohnende seit Dez.2009 bei meinem Freund im gemieteten Haus. Er seit 2007. Im Haus befand sich auch Firmensitz v.Hausmeisterdienst und alle Geräte, Geschäftspapiere.....Darf Gerichtsvoll. Geschäft ohne Titel einfach dicht machen und Geschäftspapiere Vermieter usw. Zugänglich machen? Wir wollten das das Haus versiegelt wird von Polizei, für Eine Woche. Aber ohne Erfolg. Darf Gerichtsvoll. meine, als Freundin nie im Mietvertrag gewesen, wohl aber mit Vermieter in 2006-2010(Vermieter haben immer wieder auf mein Einzug gedrängt) mein Einzug besprochen, persönliche Sachen wie Kleidung,Möbel,Haushaltsgeräte ....und vor allem Beleihung und Auszahlungsschein meiner LS € 21.000,00, mein Auto....pfänden? Sie hatte angeblich Richterl.Beschluss, gezeigt hatte Sie uns keinen. Geschäftsautos, Warenlager, waren welche auf Liesing gekauft wurden usw. Bis Heute haben wir noch keine Aufstellung vom Gerichtsvoll., am 18.4.15 wurde vom Vermieter der Termin zur Abholung unserer Kleidung und Papiere ect. Ignoriert und nicht eingehalten.. Am 21.4.15 habe ich persönlich beim Gericht und im Verteiler Gerichtsvoll. Anträge gestellt auf Herausgabe und bis Heute keine Antwort erhalten. Am 16.5.15 versagte meine RA kläglich. Unsere Sachen wurden vom 1.4.15 und werden immer noch lustig vom Vermieter verteilt. Was können. Wir noch tun? Haben wir überhaupt noch Rechte?!? Wir wurden durch Rufmord(Polizei ermittelt) und Geschäfts Neider fertig gemacht und vor allem im Dez.14 Zahlungsunfähig. Im 2014 gab es drei Überfälle mit gefährlicher Körperverletzung auf uns, nur weil wir unsere Apartment Vermietung nicht an Rotlicht-Boss abgeben wollen. Das Alles hängt zusammen mit der Berliner Zwangsräumung v. 25.3.15. Was können wir noch tun??? Vielen Dank für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz