So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Sorgerechtsverhandlung gem. 1626a BGB betreff meine Tochter

Kundenfrage

Ich habe folgendes Problem, am 23.07.14 hatte ich sorgerechtsverhandlung gem. 1626a BGB betreff meine Tochter geb 31.01.14, jetzt am 08.04.15 hatte ich Verhandlung erweitertes UGR, wo beschlossen wurde das ich mehr Umgang habe. Am 29.05.15 hatten meine Eltern Anhörung auf UGR für Großeltern gem. 1685 BGB. Jetzt mein eigentliches Problem bei der Sache die Kindesmutter setzt alles dran das eine Entfremdung zu mir und meiner Tochter stattfindet, dabei wird sie durch die Familie ihres Freundes stark beeinflusst, man trichtert meiner Tochter ein zu dem Lebensgefährten der Kindesmutter papa zu sagen und zu den Eltern oma und opa, die Seite nutzt die Naivität und den geistigen Defizit meiner Ex Freundin aus, was zum Nachteil meiner Tochter ist. Ich will jetzt gegen die Familie des Freundes eine einstweilige Anordnung beantragen, oder ob ich davon Abstand nehmen sollte. Ich bei n dabei nur genervt das sich vorwiegend die Mutter des Freundes sich stark in die Erziehung einmischt und dabei erreicht das ich permanent geschnitten werde, diese Frau hat selbst 3 Enkelkinder, um die sich kaum gekümmert wird, will aber bei kir Einschnitte machen. Hochachtungsvoll *********

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:
Auch ich würde Ihnen von einer einstweiligen Anordnung gegen die Eltern des neuen Lebensgefährten abraten, weil voraussichtlich damit das Ziel nicht erreichbar ist.
Sie üben zusammen mit der Kindesmutter die gemeinsame elterliche Sorge aus. Dies bedeutet, dass Sie beide die Verantwortung für Ihr Kind haben.
Das Verhalten, welches hier an den Tag gelegt wird, ist kindeswohlgefährdend, denn Ihre Tochter hat ein Grundrecht, ihre eigene Abstammung zu kennen.
Ich würde Ihnen daher empfehlen, Kontakt zum Jugendamt aufzunehmen und hier eine Erziehungshilfe für die Kindesmutter einzurichten. Somit ist das aktuelle Verhalten dieser fremden Familie Ihrem Kind gegenüber und die Reaktion bzw. das Mitwirken der Kindesmutter offiziell dokumentiert. Für künftige Verfahren ist dies von besonderer Bedeutung.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.


Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button "bewerten und bezahlen" bestätigen Sie die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.


Mit dem Button "dem Experten antworten" können Sie Ihre Nachfrage stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz