So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21596
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo habe vollgendes problem ..mein Auftraggeber möchte von

Kundenfrage

Hallo habe vollgendes problem ..mein Auftraggeber möchte von mir eine Unbedenklichkeits Bescheinigung vom Finanzamt..und behält mein Geld ein..und hat mich noch um paar euro im stundenlohn runtergeschraubt und konnte daher meine steuern nicht bezahlen..habe versucht sie trotzdem zu beantragen aber bekomm sie deswegen nicht...und habe duch meine Einbuße meine Firma zu gemacht um nicht nochmehr einzubüßen. .ist das geld nun futsch oder was kann ich tun um es zu bekommen? ??bitte um Antwort
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Zahlung der vertraglich geschuldeten Vergütung kann Ihr Auftraggeber nicht davon abhängig machen, dass Sie die verlangte Bescheinigung vorlegen - wenn Sie Ihre vertragliche Leistung erbracht haben, so haben Sie einen Anspruch auf Zahlung der Vergütung. Diesen Anspruch können Sie notfalls auch gerichtlich erzwingen und durchsetzen.

Gehen Sie nun wie folgt vor: Fordern Sie Ihren Vertragspartner schriftlich und nachweisbar (Einschreiben/Rückschein) zur Zahlung der Vergütung auf. Setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 14 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie an, dass Sie nach Ablauf der Frist Ihren Zahlungsanspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen werden. Verbinden Sie dieses mit dem Hinweis, dass Sie zu diesem Zweck einen Rechtsanwalt beauftragen werden und dass der Auftraggeber dessen Kosten wird tragen müssen.

Verstreicht die Frist, so können Sie einen Anwalt vor Ort einschalten, der Ihre Forderung durchsetzen wird. Die Anwaltskosten wären dann als Verzugsschaden von Ihrem Vertragspartner zu erstatten!

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich habe ihn letzte Woche geschrieben und er sagt wenn ich die Bescheinigung nicht erbringe dann gibt es auch kein Geld..er hat mir viel zum lesen geschickt das er im recht ist..und weiß echt nicht was ich machen soll..die kacke ist echt am dampfen..die Kohle fehlt hinten und vorne grad..

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Gehen Sie dann so vor, wie oben beschrieben. Zahlt er dann noch immer nicht, so schalten Sie einen Anwalt vor Ort ein - die Kosten des Anwalts hat er dann zu tragen!

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wie ich sehe, sind Sie noch immer online - haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten" für Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Hallo bin Ich auch im recht wenn ich meine Steuern nicht Zahlen konnte??

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Auch wenn Sie Ihte Steuern nicht gezahlt haben sollten, hat dies überhaupt KEINE Auswirkungen auf die vertraglichen Verpflichtungen des Auftraggebers: Dieser ist in jedem Fall zur Zahlung Ihrer Vergütung verpflichtet - völlig unabhängig davon, ob Sie Ihre Steuern gezahlt haben oder nicht!

Seien Sie so freundlich, und geben Sie abschließend eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Niemand arbeitet umsonst!!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz