So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo , ich hoffe sie können mir weiterhelfen , mein Chef wo

Kundenfrage

Hallo , ich hoffe sie können mir weiterhelfen , mein Chef wo ich arbeite will das ich einen Drogentest beim Hausarzt mache. Muss ich das machen ? In wie fern kann ich etwas dagegen machen , würde mich sehr über eine Antwort freuen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:
Für die Einholung bzw. Einforderung eines Drogentestes besteht bei Einstellung in ein Arbeitsverhältnis keine Rechtsgrundlage.
Sie sind also nicht verpflichtet, eine Drogentest vorzunehmen.
Der Arbeitgeber ist nicht berechtigt, dies von Ihnen abzuverlangen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ich rauche Marihuana , und es wurde in meinem Betrieb Marihuana gefunden das NICHT mir gehörte. Freitag , wurde ich dann zu einem Gespräch in am nach mittag gebeten. Mit dem Produktionsleiter & Assistenten vom Chef gebeten .

Mir wurde der Drogen Konsum vorgeworfen & da ich mit stanzmessern arbeite & meine Art sehr hektisch aber schon von Natur ist drohen sie mir mit einer fristlosen Kündigung wenn ich konsumiere . Sie verlangen noch nächste Woche einen drogentest . Diesen aber werde ich nicht negativ bestehen . Was kann ich genau tuen ? Ist rechtens diesen zu verlangen?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Alkohol- und Drogentests sind grundsätzlich nur mit Einwilligung des betroffenen Arbeitnehmers zulässig.
Der Arbeitgeber kann also weder einen Drogentest verlangen, noch erzwingen.
Eine sogenannte Verdachtskündigung seitens des Arbeitgebers wäre nur erfolgreich, wenn der Arbeitgeber nachweisen kann, dass ein Drogenkonsum sehr wahrscheinlich ist.Andernfalls ist die Verdachtskündigung unrechtmäßig und kann arbeitsgerichtlich angegriffen.
Allein das Auffinden von Drogen in der Firma, welches nicht Ihnen zugeordnet werden kann, rechtfertigt keine Verdachtskündigung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Alles klar Meister , hast mit geholfen

Darauf BAU ich mir jetzt erstmal nen Fetten

Joint ! Beste Nachricht des Tagen der Bastard

von Chef kann mir die Eier Nuckeln, Wenn noch

was sein sollte schreib ich Bruder , so bin mich

wegknallen!

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.
Vielen Dank ***** ***** Glück.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ist Ihre Frage beantwortet ?
Benötigen Sie weitere Informationen ?
Falls nicht, hinterlassen Sie bitte noch eine Bewertung.
Vielen Dank ***** ***** Rückmeldung.