So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22842
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe am 15.05.2015 einen Mietvertrag unterschrieben Einzug

Kundenfrage

Ich habe am 15.05.2015 einen Mietvertrag unterschrieben Einzug 01.07. Gestern haben wir Erfahrungen, dass der Eigentümer das komplette Haus verkaufen will und er mit der Löschung des Mietvertrages einverstanden ist. Habe ich kein Anspruch auf Schadenersatz? Ich habe meine jetzige Wohnung gekündigt und habe bis zum 01.07. Keine Bleibe und habe sogar meinem Urlaub storniert und Gebühren dafür bezahlt um umzuziehen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

In der Tat ist der Vermieter Ihnen schadensersatzpflichtig, denn die Tatsache, dass das Haus verkauft werden soll, war dem Vermieter bei Vertragsschluss bekannt! Dann aber wusste er auch, dass Sie sich nach dem Einzug einer Eigenbedarfskündigung der neuen Eigentümer gegenüber sehen würden.

Der Vermieter ist Ihnen daher vollumfänglich zur Schadensersatzzahlung verpflichtet: Er hat Ihnen diejenigen Kosten und Aufwendungen zu erstatten, die Sie nun tätigen müssen, um eine andere Unterkunft zu finden - also insbesondere Maklerkosten und die Kosten für einen Umzug. Er hat Ihnen ebenfalls die Stornogebühren zu ersetzen, die Sie wegen des Rücktritts von der Reise zahlen mussten.

Fordern Soe den Vermieter daher unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage auf, Ihnen für sämtliche erlittenen Schäden Schadensersatz zu leisten, und kündigen Sie an, dass Sie im Weigerungsfalle Ihre Ansprüche auf dem Rechtsweg durchsetzen werden.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wie ich sehe, sind Sie noch immer online - haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten" für Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Niemand arbeitet umsonst!!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt