So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22882
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Hüttemann. Meine Fragen vom 07.05.2015 haben

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Hüttemann. Meine Fragen vom 07.05.2015 haben sehr gut beantwortet aber mir ist es jetzt so das ich im Mai keine Miete und Umlage mehr bekomme. Meine Fragen sind folgende. Kann ich die fehlende Miete u. Umlage von der Kaution abziehen?
Kann ich darauf bestehen das bei der Wohnungs und Schlüsse Übergabe meine Mieterin Persönlich erscheinen muss? Ich kenne diese Spielchen. Die Mieter erscheinen nicht und die Schlüssel bekomme ich nicht. Wenn das der Fall ist kann ich dann sagen auf Grund der Tatsache das die Wohnung nicht Ordnungsgemäß übergeben wurde betrachte ich das Mietverhältnis als nicht beendet und zumindest die Umlage geht noch zu ihren lasten. Oder kann ich weiterhin auch noch Miete fordern? Zur fehlende Miete und Umlage.ich hatte sie 3 mal schriftlich per einschreiben die fehlende Miete u. Umlage zu bezahlen. 3 mal keine Antwort Un keine Überweisung.
.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie sind berechtigt, die ausstehende Mietzahlung und die Umlage von der Kaution in Abzug zu bringen, denn die Kaution dient ja gerade als Sicherheistleistung für noch offen stehende Ansprüche bei der Beendigung eines Mietverhältnisses. Zahlt die Mieterin daher nicht freiwillig - und diese Voraussetzung liegt hier vor, wenn Sie diese dreimal fruchtlos zu Zahlung aufgefordert haben, so dürfen Sie diese Forderungen mit der Kauiton verrechnen!

Nein, auf einem persönlichen Erscheinen der Mieterin haben Sie keinen Rechtsanspruch: Die Mieterin ist berechtigt, sich vertreten zu lassen, wenn sie dieses wünscht. Das Nichterscheinen der Mieterin führt daher ebenfalls nicht zu einer Verlängerung des Mietvertragsverhältnisses.

Für sämtliche Folgen einer nicht ordnungsgemäßen Übergabe hat Ihnen die Mieterin aber selbstverständlich einzustehen: Sollten Sie also Schäden feststellen, so können Sie diese auf Kosten der Mieterin beseitigen lassen.

Die Mieterin ist Ihnen aber natürlich zur Herausgabe des Schlüssels verpflichtet: Sollte sie den Schlüssel nicht übergeben, so können Sie gegen die Mieterin eine einstweilige Verfügung erwirken. Diese würde es der Mieterin unter Androhung einer hohen Geldstrafe - ersatzweise Erzwingungshaft - gerichtlich aufgeben, Ihnen den Schlüssel unverzüglich auszuhändigen!

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wie ich sehe, sind Sie noch immer online - haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten" für Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Niemand arbeitet umsonst!!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt