So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12579
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir planen derzeit einen Vermögensübertrag in Form einer

Kundenfrage

wir planen derzeit einen Vermögensübertrag in Form einer Schenkung von der Großmutter an unsere Kinder.

Bei der Einteilung der Schenkung (Immobilie) spietl die Höhe der Schenkungssteuer eine Rolle. Soweit diese zu Hoch ausfallen würde, könnten wir derzeit nur einen Teil an die Kinder übertragen.

Wir wollen daher zur Abschätzung der Steuerlast das Berechnungsschema für den Steuewert einer Immoblie sachkundig überprüfen lassen.

Beispiel: - Einzelhaus mit 650 qm Grund, vermietet, Bj 1987 (a) - aktueller Bodenrichtwert 800 €/qm (b) - Veräußerer Großmutter, Erwerber Enkel

Nach unserer bisherigen Kenntnis gilt folgendes

1) a x b = 520.000 €

2) 20 % Abzug durch Bebauung = 416.000 €

3) Ansatz 90 % durch Vermietung = 374.000 €

4) Abzug Freibetrag Enkel (200T€) = 174.000 €

zu versteuern 174.000 € * 0,11 (Steuersatz) = 19.140 € 1)

Frage: Ist diese Berechnungsmethode richtig, oder werden hier Verkehrswerte angesetzt, die ggf deutlich über dem Bodenrichtwert liegen.Sind ggf. noch andere Faktoren entscheidend oder anzusetzen.

2) Frage: Wenn bei Großmutter das Nutz- und Nießbrauchsrecht der vermieteten Immobilie verbleibt, wie wirkt sich dann dies auf die Steuer aus? Wie verhält es sich, wenn im Erbfall der Nießbrauch dann an die Mutter übergeht?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Damen und Herren,
Nachdem sich auf meine Frage wohl keine Antwort findet, stelle ich meinen Auftrag zurück und Versuche noch andere Quellen ausfindig zu machen. Vielen Dank einstweilen.
Gruß ***** *****

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz