So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2918
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Hallo,ich bin mit meinem Mann seit 2010 verheiratet und er

Kundenfrage

Hallo,ich bin mit meinem Mann seit 2010 verheiratet und er lebt seit 2011 in Deutschland.wir haben 2 kinder,welche die deutsche Staatsangehörigkeit haben.Nun müssen wir eine neuen Aufenthaltsgenehmigung beantragen.Er ist wegen Betrug zu 6monaten auf 2 Jahren Bewährung verurteilt wurden. macht es Sinn trotz der Vorstrafe, eine Niederlassungserlaubnis zu beantragen? Was ist außerdem Voraussetzung?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter


Deutschland: 0800(###) ###-####/strong>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

die Voraussetzungen finden Sie hier in § 9 AufenthG unter den Einzelziffern:

http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__9.html

Siehe insbesondere auch die Privilegierung für Ehegatten in Abs. 3.

Die Ausländerbehörde wird Ihnen eine genaue Liste geben, wie Sie die einzelnen Punkte nachweisen können.

Insofern macht es Sinn, mich konkret zu fragen, wenn es hier zu Problemen kommt.

Sollten Sie Deutsche sein, bestehen noch weitere Privilegien ( NL schon nach 3 Jahren in Deutschland bestehender Lebensgemeinschaft).

Es macht Sinn, die Daueraufenthaltserlaubnis EU nach § 9a gleich mitzubeantragen. Die Voraussetzungen sind sehr ähnlich und sie können problemlos innerhalb der EU umziehen.

http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__9a.html

Bzgl. der Verurteilung sind Ihre Angaben etwas unklar.

Wenn die Verurteilung in den letzten 3 Jahren war und mindestens 6 Monate die Strafe war, wird es zu einer genauen Abwägung der vom Täter ausgehenden weiteren Gefahr kommen.

Hier hat die Behörde also Ermessen. Es kann zur Ablehnung führen, muß aber nicht.

Grundsätzlich würde ich immer eine Niederlassungserlaubnis miterteilen und offen drüber sprechen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen