So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3281
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich bin bei einer kirchlichen Einrichtung beschäftigt, die

Kundenfrage

Ich bin bei einer kirchlichen Einrichtung beschäftigt, die sich um Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten gemäß Paragraph 67 SGB XII kümmert. Ich habe die Treuhandkonten mit den Betriebsmitteln vermischt. Jetzt sind die Wirtschaftsprüfer da und haben das rausgefunden. Ich völlig verzweifelt und weiß nicht, was ich machen soll. Ich bin 57 und aufgrund der Situation habe ich mich krankschreiben lassen.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
wichtig ist, dass Sie Ruhe bewahren und dem Arbeitgeber und den Wirtschaftsprüfern gegenüber nichts Falsches und nicht zuviel sagen. Daher empfehle ich, erstmal Stillschweigen zu bewahren und sich einen Wirtschaftsstrafanwalt mit entsprechenden buchhalterischen Kenntnissen zu suchen.
Die reine Vermischung muß nicht zwingend zu straf- oder arbeitsrechtlichen Konsequenzen gegen Sie führen, daher können Sie - neben Stillschweigen und Anwaltssuche - erstmal Abwarten, ob und was der Arbeitgeber oder andere Stellen in der Sache unternehmen werden.
Jedoch empfehle ich, unter anwaltlicher Begleitung das Gespräch mit dem Arbeitgeber zu suchen, um mit diesem auszuloten, welche Konsequenzen anstehen und wie die Sache am Besten bereinigt werden kann.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank erstmal

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz