So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3136
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Guten Morgen.Ich wohne seit dem 01.12.2012 in meiner Wohnung.Ich

Kundenfrage

Guten Morgen.Ich wohne seit dem 01.12.2012 in meiner Wohnung.Ich zahle 450,- euro warm.Letztes Jahr wurde bei uns saniert und ich soll einen beitrag zahlen,was ich auch verstehe.In diesem Schreiben habe ich eine erhöhnung von 30,- zu zahlen,aber ab dem 01.07.2015 soll ich 501,47 euro bezahlen.Ist dieses rechtens und muß ich das schriftlich bestättigen?Mfg Stephan Schulze
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie mir mitteilen, wie sich der Erhöhungsbetrag konkret zusammensetzt? Gab es ein Anschreiben, in dem die Erhöhung / Sanierung angekündigt wurde?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ich habe am 30.10.2012 einen Mietvertrag zum 01.12.2012 unterzeichnet.Meine Wohnung hat laut Angabe des Vertrags 32,26 qm.Ich hatte eine Miete von 440,- euro warm zu bezahlen.Im letzten Jahr habe ich 450,- euro gezahlt.Es wurden 2014 sanierungsarbeiten an unseren Häusern ausgeführt(neueFenster,neuer Balkon).Ich habe ein Schreiben vom 28.04.2015 bekommen.Darin steht das es ab dem 01.07.2015 eine Mieterhöhung gibt.Im schreiben steht bei Abschluß 2012 Kaltmiete 310,-+62,- zulässige Erhöhung um 20%.

Ihre monatliche Miete setzt sich wie folgt zusammen:bisher 310,- neu 330,-euro+Betriebskosten von 79,12 euro +Wärmeversorgung von 92,35 euro sind geblieben

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank ***** ***** weiteren Informationen.
Die einzelnen Summen sind hier nicht nachzuvollziehen. Wenn es eine Erhöhung um 20,00 € gibt, müsste hier auch nur dieser Betrag zu zahlen sein. Durch eine Modernisierung kann nur die Kaltmiete erhöht werden, nicht die Betriebskosten. Die Betriebskosten können nur dann angepasst werden, wenn es eine Betriebskostenabrechnung gab und hier entsprechende Nachzahlungen bereits vorhanden gewesen sind. Dann können auch die Betriebskosten durch Erklärung durch den Vermieter gepasst werden.
Im übrigen müssten sie auch einem Mieterhöhungsverlangen im Rahmen einer Modernisierung zustimmen. Die Modernisierung musste auch angekündigt werden. Es könnten daher formelle Fehler durch den Vermieter gemacht worden sein, diese kann ich allerdings nur bei Vorlage der entsprechenden Unterlagen konkret beurteilen.
Sie sollten in jedem Fall mit dem Vermieter noch einmal sprechen, warum hier eine andere Miete als nur eine Erhöhung von 20,00 € dargestellt worden ist.
Ich hoffe, dass ich Ihnen bis hierhin hilfreich antworten konnte. Über ihre anschließende positive Bewertung freue ich mich.
Gerne stehe ich für Nachfragen zur Verfügung.
Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz