So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.

Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15712
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe ein Problem mit der Nebenkostenjahresabrechnung

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich habe ein Problem mit der Nebenkostenjahresabrechnung einer alten Mietwohnung aus der ich im März diesen Jahres ausgezogen bin.
Erdgeschosswohnung, 65 m2, 2 Personen, Altbau aber angeblich isolierte Wände.
Nach unserem Einzug bekamen wir eine Nebenkostenabrechnung von 1300 Euro. (Strom wird über die Stadtwerke extra gezahlt, in der Nebenkostennachzahlung sind nur Warmwasser und Heizung enthalten)
Da auch die Vermieterin zugeben musste, dass dies nicht sein kann hat sie uns angeboten einen Teil zu übernehmen. So mussten wir aber noch 700 Euro nachzahlen.
Wir einigten uns darauf, dass wir dann von uns aus jeden Monat 50 Euro mehr Miete zahlen (zu den Nebenkosten die wir schon zahlten).
Doch auch weiterhin fielen die Nebenkostenabrechnungen hoch aus.
700 Euro und wenn wir Glück hatten dann mal nur 400 Euro!
Aber noch immer viel zu viel und auch die Vermieterin meint es wäre ihr ein Rätsel und die Wände seien gut isoliert. Aber in der Wohnung sei es immer so gewesen! Der warmnasser Verbrauch sei so hoch.
Also wir (2 Personen) duschen maximal einmal am tag und sind auch öfter mal außer haus.
Baden kommt fast nie vor. 2-3 mal im Jahr.
Nun bin ich aus der Wohnung gezogen und warte noch auf meine Kaution von 2000 Euro.
Diese behält die Vermieterin aber gerade ein weil sie meint, dass die letzte nebenkostenabrechnung noch aussteht.
erstens weiß ich dass sie nicht den vollen betrag behalten dürfte, aber da will ich jetzt mal nicht so sein. zweitens geht es mir darum, dass ich diesmal nicht mehr bereit bin so viel zu zahlen.
Bei jeder wohnungsbesichtigung bei der ich jetzt war hat man nur verständnislos mit dem kopf geschüttelt wenn ich erzählt habe was ich für eine nebenkostenabrechnung in der alten Wohnung hatte. aber zuvor hatte ich angst dass mir gekündigt wird und ich hatte aus beruflichen gründen keine Zeit mich um den Umzug zu kümmern.
Nun wohne ich da nicht mehr und wäre bereit für mein recht zu kämpfen. Nun aber die Frage wie da meine Chancen sind, da ich leider auch noch nicht im Besitz eines Rechtsschutzes bin.
(ich habe nur gelesen, dass bei Erdgeschosswohnungen oft alle vom haus ausgehenden Wasserleitungen also hinter dem haus oder vorne oder im Keller noch zu den Erdgeschosswohnungen gezählt werden. wie könnte man dies nachweisen?)
Danke!
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Haben Sie schon die Belege der Kosten eingesehen?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja, sie hat mir Belege gegeben in denen steht, dass unsere Wohnung diesen Wasserverbrauch hat.

Aber es ist unmöglich dass zwei Personen in einer Wohnung dieser Größe so einen verbrauch haben. zudem gibt sie zu, dass die NKrechnung bei dieser Wohnung immer hoch war und sie nicht weiß warum.

Ihr gehören alle Wohnungen in dem haus und allein unsere Wohnung macht ein drittel des Gesamtverbrauchs aus!

keine andere Wohnung so gibt sie zu, muss jemals auch nur annähernd so viel nachzahlen.

Nun meine frage: kann ich die Zahlung ankämpfen und eine durchschnittliche (der Wohnung angemessene) Nachzahlung verlangen.

Wie kann ich das bereits bezahlte Geld für die zu hohen Nebenkosten nachträglich wieder einfordern?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Wenn Sie die Nebenkosten anhand der Belege nachgeprüft haben und diese einfach so hoch sind dann kann etwas nicht stimmen. Es gibt hier den Betriebskosten Spiegel danach machen Nebenkosten nur eine bestimmte Summe pro Quadratmeter aus.
http://www.mieterbund.de/startseite/news/article/25409-neuer-betriebskostenspiegel-fuer-deutschland.html?cHash=fc284cb055fde1b2aefc7f5dea7daa0f
Meines Wissens liegt der Schnitt bei 2,20 € pro Quadratmeter.
Man wird sich auch die Nebenkostenabrechnung anziehen müssen, wie genau abgerechnet wurde.
Meines Wissens liegt der Schnitt bei 2,20 € pro Quadratmeter.
Man wird sich auch die Nebenkostenabrechnung Ansehen müssen, wie genau abgerechnet wurde.
Nach der Heizkostenverordnung besteht eine Pflicht zur verbrauchsabhängigen Kostenverteilung. Einen Teil kann man aber pro Quadratmeter umlegen.
Wenn die abgelesenen Zählerwerte, die der Nebenkosten Abrechnung zu Grunde liegen korrekt sind dann kann allerdings etwas nicht stimmen.
Ich rate Ihnen, sich die nächste und die vergangene Nebenkostenabrechnungen anhand der Belege ganz genau anzusehen und zu überprüfen, wenn die abgelesenen Zählerwerte, die der Nebenkosten Abrechnung zu Grunde liegen korrekt sind dann kann allerdings etwas nicht stimmen.
Ich rate Ihnen, sich die nächste und die vergangene Nebenkostenabrechnungen anhand der Belege ganz Genau anzusehen, und zu überprüfen ob die Gesamtkosten auf die Parteien korrekt nach Verbrauch und Quadratmeter umgelegt worden.
Wenn sich dann ergibt das ich zu viel bezahlt haben dann schreiben Sie den Vermieter an und fordern das zu viel bezahlte zurück.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau wie ich diese Belege lesen soll. Das ist ein völliger Wust an Zahlen und ich komme damit nicht zurecht.

Aber laut Abrechnung haben wir so einen Verbrauch. Also die können die Zählerstände nicht stimmen. Oder irgendwas im Haus läuft auch über unseren Zähler.

Kann ich auch ohne Beweise das Geld zurückfordern und mich auf den Mietspiegel berufen?

Ich meine wie will ich beweisen, dass ich nicht 10 mal am Tag geduscht habe?

Hätte ich bei einem Rechtsstreit gute Chancen oder ein Problem weil ich keinen Rechtsschutz habe?

An wen wende ich mich, wenn die Vermieterin nicht auf meine Rückforderung reagiert? Muss ich mir dann einen Anwalt nehmen oder gibt es da noch andere Anlaufstellen? Mieterschutzbund oder ähnliches?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie müssen die Belege bezüglich der Zähler stände einsehen und das dann damit abgleichen, welche Zahl in der Nebenkostenabrechnungen aufgeführt sind.
Wenn irgendetwas im Haus über ihren Zähler läuft so ist es natürlich sehr schwer nachweisbar.
Das Beste wird sein, sie wenden sich an den Mieterbund bei sich vor Ort. Dort kann man Ihnen auch helfen, die Nebenkostenabrechnungen richtig zu lesen, was nicht ganz einfach ist
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz