So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5859
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

2 jugendwart faste meine tochter an der brust und am po ich

Kundenfrage

2 jugendwart faste meine tochter an der brust und am po ich imformirte den vorsitzenden der mir schriftlich mitteilte das er damit nichts zu tun hat ich habe anzeige erstattet und bin dan mit der ganzen familie aus den verein geschmissen worden geht das
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie bitte mitteilen, welche Regelung die Satzung des Vereins zum Ausschluss eines Mitgliedes enthält ?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Durch Ausschluss duch den erweiterten Vorstand wenn trotz Mahnung der fällige beitrag nichtgzahlt oder wenn die Intreressen des Vereins eine solche Maßnahme als notwendig erscheinen lassen.

Meine beiteäge sind bezalt und ich habe auch nicht gegen die satzungen verstoßen

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Ergänzungen.

Offensichtlich beruft man sich auf den Grund ""wenn die Interessen des Vereins eine solche Maßnahme als notwedig erscheinen lassen". Dann müsste man "analysieren", ob die Strafanzeige, die Sie erstattet haben, diesen grund erfüllen.

Dies ist definitiv zu verneinen. Sie haben nur eine sexuelle Belästigung angezeigt, wozu Sie berechtigt gewesen sind. Mit dem Ausschluss erfolgt quasi eine "Täter-Opfer-Umkehr". Der Ausschluss erfolgte somit grundlos und war nicht rechtmäßig.

Neben dem Einspruchs- bzw. Widerspruchsrecht,sofern dies als "Rechtsmittel" gegen den Ausschlussin der Satzung genannt sein sollte, kann der Ausschluss auch von einem Schiedsgericht überprüft werden (sofern dies die Satzung ebenfalls vorsieht).

Sind die genannten Möglichkeiten laut Satzung nicht gegeben, dann können Sie den Ausschluss im Rahmen einer Feststellungsklage nach § 256 ZPO durch ein "normales" Zivilgericht überprüfen lassen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Falls nicht nehmen Sie bitte eine Bewertung vor oder teilen Sie mit, was einer Bewertung entgegensteht. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz