So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Meine nochehefrau hat sich nach unserer trennung, durch vorspiegelung

Kundenfrage

Meine nochehefrau hat sich nach unserer trennung, durch vorspiegelung falscher tatsachen gegenüber dem vermieter, zugang zu meiner eigenen Wohnung verschafft. Hier hat sie von mir bankunterlagen entwendet und diese als beweismittel in ihrer strafanzeige gegen mich bei der polizei abgegeben. Hat sie sich damit strafbar gemacht und wie kann ich dagegen vorgehen? Gruss Herzberger
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Auf Ihr Anliegen gehe ich wie folgt ein:
Die Wegnahme Ihrer persönlichen Unterlagen aus Ihrer Wohnung erfüllt den Tatbestand des Diebstahls.(§ 242 StGB)
Sie können daher Strafanzeige erstatten und einen einen Strafantrag stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Davon abgesehen wird diese ihre anzeige gegen mich eingestellt werden da kein straftatbestand in diesen unterlagen zu erkennen ist. Sie hat aber bereits bei ihrer zeugenaussage bei der polizei ausgesagt, sich zugang zur wohnung beschafft, diese unterlagen gefunden zu haben. Letztendlich hat sie diese der polizei überreicht.

1. Wen oder was benenne ich als beweis. Die polizei?

2. Ist es nur diebstahl oder dann auch falsche beschuldigung? Die unterlagen habe ich auch nicht zurück erhalten. Unterschlagung?

3. Warum hat die polizei aufgrund ihrer einlassung kein strafverfahren gegen sie eingeleitet? Hätte sie das nicht müssen?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
als Beweismittel dient in der Tat die eigene schriftliche Aussage der Frau. Sie verweisen also auf den Inhalt der Ermittlungsakte.
Wenn Sie durch die Frau bewusst falsch verdächtigt worden sind, dann ist auch dies eine strafbare Handlung und kann zur Anzeige gebracht werden.
Der Diebstahl durch eine Ehefrau ist ein Antragsdelikt, so dass die Polizei von sich aus kein Verfahren einleiten muss.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Und meine nicht zurückerhaltenen bankunterlagen? Siehe frage zuvor?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Hier haben Sie einen Herausgabeanspruch, der auch gerichtlich durch Zivilrechtsklage durchgesetzt werden kann.
Die Nichtherausgabe erfüllt zudem den Straftatbestand der Unterschlagung, der wiederum ebenfalls zur Anzeige gebracht werden kann.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
haben Sie Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?
Gern helfe ich weiter.
Falls nicht, bewerten Sie bitte noch meine Beratung.
Vielen Dank.