So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Hallo ich bekam heute einen Brief der Polizei wegen dem Tatvorwurf

Kundenfrage

Hallo ich bekam heute einen Brief der Polizei wegen dem Tatvorwurf des weiteren Warenkreditbetruges nun ist es so das ich nicht weiss worum es geht .Ich habe bei der Polizei keine Aussage gemacht es geht hier um 400 euro das Paket habe ich auch nicht angenommen das kann man anhand der Zustellungsurkunde sehen der jenige der das angenommen hat hat so kritzelig unterschrieben das man es nicht erkennen kann wie geht es jetzt weiter ??geht die Sache jetzt vor Gericht ??
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Als Beschuldigter in einer Strafsache haben Sie das Recht, die Aussage zu verweigern.
Es steht Ihnen also zu, sich gar nicht zur Sache zu äußern.
Die darf Ihnen auch nicht negativ angelastet werden.
Idealerweise nehmen Sie sich einen Anwalt als Verteidiger.
Dieser wird dann Akteneinsicht beantragen.
Anhand der Akte und des Inhalts kann man dann sehen, was gegen Sie vorliegt.
Ihr Verteidiger wird dann eine entsprechende Strategie zur Verteidigung mit Ihnen erarbeiten.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Da die Staatsanwaltschaften überlastet sind ist es nicht möglich das die Sache erst garnicht vor gericht geht ??

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja, es ist auch möglich, dass die Sache schon vorher eingestellt wird.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz