So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22876
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo habe folgene Frage zu dem Schreiben. Was Passiert nach

Kundenfrage

Hallo habe folgene Frage zu dem Schreiben.
Was Passiert nach dem 9 Mai?
was sind die Nächsten Schritte was Schreibe ich denen ?(Vieleicht können sie mir ein dreizeiler schreiben für den Vermieter)
Das Schreiben:
Wohnung XXXstr. 60 (Die Hausnummer ist falsch wir wohnen 67 brief dadurch umwirksam?)
Untersagung der Katzenhaltung
Sehr Geehrte Frau Mustermann,
seitens der Hausgemeinschaft erhielten wir erneut massive Beschwerden (im brief mit T geschrieben.)
bezüglich der Katzenhaltung in der Wohnung. Es wurden mehrere tote Mäuse über einen Zeitraum von ca 14 Tagen auf dem Balkon gesehen, (keine genaue angabe? Mäuse schleppen katzen jeden tag an das der eindruck ensteht ich würde sie liegen lassen die mäuse werden sofort entsorgt) die Katzen sollen beispielsweise am 10 bis 12 April allein in der Wohung gewesen sein (Was geht dennen das an die essen trocken futter und die waren bestens versorgt spionache von feinsten) sodass ein extrem Geruck von Kot und Urin in die benachbare wohnung drang. (Wenn meiner Fenster zu sind kann es doch nicht sein)
Es Wurde auch beobachtet dass ihre Katzen ihre Notdurft in den Sandkasten des Spielkastens in der Nachbarschaft verrichtete ( Der nicht dem Vermieter gehört und wo tausend andere katzen das gerne machen)
Dann können die das nicht dulden und ich soll innerhalb von 14Tagen die katzen wo anders wohnen lassen.
Die Katzen wurden Geduldet bei einzug.
Es gibt immer wieder beschwerden wegen rauchen jetzt fängt es mit den Katzen an.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zunächst einmal ist das Anschreiben an Sie nicht deshalb unwirksam, weil die falsche Hausnummer genannt ist - dies beeinträchtigt die Rechtswirksamkeit des Anschreibens nicht!

In der Sache selbst sollten Sie allerdings die Forderung nach Abschaffung der Katzen schriftlich und nachweisbar zurückweisen.

Sie können dieses folgendermaßen formulieren:

"Sehr geehrter Herr xy,

unter Bezugnahme auf Ihr Schreiben vom....teile ich Ihnen mit, dass ich Ihre Forderung nach Abschaffung meiner Katzen nachdrücklich zurückweise. Zunächst einmal darf ich Sie daran erinnern, dass die Katzen Ihrerseits bei Einzug geduldet wurden. Schon daraus ergibt sich zwingend ein mietvertraglicher Anspruch auf Haltung meiner Katzen. Zudem weise ich Sie auf die aktuelle Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes hin. Nach dieser Rechtsprechung darf einem Mieter die Haltung eines Haustieres nur dann untersagt werden, sofern hierfür ein wichtiger Grund vorliegt, also etwa dann, wenn es sich um einen Kampfhund handelt, von dem nachweisbar Gefahren für Dritte ausgehen.

Sie beziehen sich in Ihrem Schreiben auf angebliche Beobachtungen und Wahrnehmungen Dritter, ohne diese auch nur ansatzweise näher zu belegen und unter Beweis zu stellen. Hierzu sind Sie aber verpflichtet. Sämtliche der gegen mich erhobenen Anschuldigungen und Vorwürfe weise ich hiermit als reine Unterstellungen zurück. Sollten Sie anderer Auffassung sein, so weisen Sie mir das behauptete Fehlverhalten anhand konkreter Beweismittel - Bezeichnung etwaiger Zeugen - nach.

Im Übrigen ist mitzuteilen, dass der erwähnte Spielplatz überhaupt nicht Ihren rechtlichen Zuständigkeitsbereich als Vermieter fällt.

Ihre Forderung nach Abschaffung meiner Katzen weise ich daher zurück.

Datum/Unterschrift"


Ist Ihre Frage beantwortet? Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung für die Rechtsberatung ab: Sie bewerten, indem Sie auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Toller Service" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Frage beantwortet"!

Haben Sie noch Nachfragen? Nutzen Sie dann bitte die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten"!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Kann ich dafür eine Kündigung bekommen oder müssen die nach dem schreiben Klagen?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Nein, dafür kann Ihnen nicht gekündigt werden, denn das angebliche Fehlverhalten ist überhaupt nicht unter Beweis gestellt - vielmehr handelt es sich ausschließlich um nicht belegte Behauptungen und Unterstellungen!

Dann aber liegt schon kein Kündigungsgrund vor.

Ist Ihre Frage beantwortet? Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung für die Rechtsberatung ab: Sie bewerten, indem Sie auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Toller Service" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Frage beantwortet"!

Haben Sie noch Nachfragen? Nutzen Sie dann bitte die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten"!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Besteht denn noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie bitte eine positive Bewertung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung ab. Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. Niemand arbeitet umsonst!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt