So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3335
Erfahrung:  Rechtsanwalt in Berlin
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Hallo. Ich hatte vor wenigen Wochen zwei Junge Damen in

Kundenfrage

Hallo.
Ich hatte vor wenigen Wochen zwei Junge Damen in meinem Restaurant die sich als Kellnerin bewerben wollten. Ich verfasste einen Arbeitsvertrag mit Probezeit und allen üblichen Formulierungen. Dieser wurde jedoch zu beiden vereinbarten Terminen nicht abgeholt odereinegesehen. Darüber hinaus kamen bei an jedem einzelnen Arbeitstag bisher zu spät. Darum ergab es sich nicht den Vertrag durch zu sprechen oder zu übergeben.
Am heutigen Tag waren beide zur Arbeit eingeteilt. Sie erschienen, meinten aber dann so lange nicht die Arbeit an zu treten bis sie ihren Vertrag in der Hand haben. Leider war ich selbst nicht vor Ort. All das wärend die Tische voll besetzt waren die Gäste nicht nur längere Wartezeiten aufgrund des Nichtarbeitens hatten sondern auh noch die lauten Forderungen der beiden verstehen konnten.
Wie soll oder kann ich reagieren? und gibt es eine Art Lohnkürzung für nicht erbrachte Arbeitsleistung bzw. fortwährendes zu spät kommen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
Sie können durchaus den Lohn anteilig kürzen. Allerdings wäre es sehr hilfreich, wenn Sie die jeweiligen Verspätungen bzw. nicht erbrachten Arbeitsleistungen nachweisen können.
Sie können die Verträge auch den Angestellten per Post zur Ansicht übersenden, dabei ist es auch denkbar, die Unterlagen einseitig unterschrieben zu übersenden mit der Aufforderung, eine Zweitschrift unterschrieben zurückzusenden. Alternativ können Sie den Vertrag auch einseitig unterschrieben im Restaurant hinterlegen und einen Vertreter beauftragen, den Vertrag der Gegenseite vorzulegen.
Allerdings müssen Sie sehr aufpassen, denn die Probezeit ist nicht gesetzlich festgeschrieben und ein Arbeitsvertrag kann auch mündlich und faktisch geschlossen werden. Die Angestellten könnten also rein rechtlich die Unterschrift verweigern und einfach weiter zur Arbeit erscheinen. Angesichts der "Arbeitsmoral" der Gegenseite ist das zwar nicht wahrscheinlich, aber dennoch sollten Sie schnellstmöglich den Arbeitsvertrag unterschreiben lassen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.