So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6443
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Guten Abend, am Samstag kauften wir uns von privat einen Hund.

Kundenfrage

Guten Abend, am Samstag kauften wir uns von privat einen Hund. Der Vor Vorbesitzer gab unsere jetzige Hündin an die vorbesitzer ab mit der Aussage das sie was an ihren Zitzen hat und dringend zum Tierarzt muss. Dies taten die nicht und als wir sie bekamen wurde uns nicht mitgeteilt das sie einen fast platzenden Tumor und 4 weitere an den Zitzen hat die durch Methastasen entstanden weil die vorbesitzer nicht beim Tierarzt waren. Heute fuhren wir in die Tierklinik und sie muss bald 2 mal operiert werden. Kann ich nun einen Anwalt einschalten und die OP Kosten bei den vorbesitzern geltend machen lassen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

war den Vorbesitzern bekannt, dass der Hund krank war? Falls er dies gewusst hat, lässt sich diese positive Kenntnis von Ihnen nachweisen?

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ja es wurde Ihnen damals als sie den Hund kauften gesagt und das sie sofort zum Tierarzt müssten und können das anhand eines Protokoll aus Facebook was wir abfotografiert haben auch belegen

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das ist sehr gut, denn dies ist die Voraussetzung für irgendwelche Ansprüche.

Sie haben mit Abschluss des Kaufvertrages einen Anspruch auf die "Lieferung einer mangelfreien Ware", dies bedeutet, dass der Verkäufer für Mängel des Tieres, dies wäre eine Erkrankung, zunächst Nachbesserung schuldet. Dies bedeutet, dass der Verkäufer die Behandlung des Tieres im Sinne einer Nachbesserung veranlassen muss. Hierzu sollten Sie den Verkäufer auffordern. Wenn er die Behandlung des Tieres verweigert, haben Sie einen Anspruch auf Ersatz der Behandlungskosten.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie haben noch keine Bewertung abgegeben. Bitte bewerten Sie nun oder teilen mit, was einer Bewertung entgegensteht. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass