So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAKRoth.
RAKRoth
RAKRoth, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3521
Erfahrung:  Schwerpunkte: Vertragsrecht, Erbrecht, Internetrecht, Mietrecht, Wettbewerbsrecht
35468264
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RAKRoth ist jetzt online.

Liebes just answer team,ich bekam heute eine vorladung

Kundenfrage

Liebes just answer team, ich bekam heute eine vorladung als beschuldigte mit der Begründung weitere arten des Warenkreditbetruges dort soll ich bei einer Firma bestellt haben . Ich weiss im Moment tatsächlich nicht worum es geht ich habe bereits die Inkasso Firma angeschrieben das diese mir bitte einen Zustellungsbeleg schicken sollen woraus ersichtlich wird das ich irgendwelche Waren angenommen habe .Doese Firma reagiert auf nix desweiteren weiss ich nicht was ich nun tun soll .Soll ich einfach schriftlich Stellung nehmen und das so an die Polizei schicken ??Und wie gehts weiter geht das vor gericht der wert soll 490 euro betragen . Mit freundlichen grüssen bettina zimmermann

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Sie sollten zunächst von Ihrem Schweigerecht Gebrauch und keine Aussage vor der Polizei machen.
Sinnvoll ist es, sich durch einen Verteidiger vertreten zu lassen, der zunächst Akteneinsicht beantragt.
Nach Einsicht in die Ermittlungsakte kann die Beweislage überhaupt erst beurteilt und die Verteidigung danach ausgerichtet werden.
Sind Sie bereits vorbestraft ?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nein vorbestraft bin ich nicht ich habe mir nie was zu schulden kommen lassen .Desweiteren kommt auch noch hinzu das ich seit 2010 in einer laufenden Insolvenz stecke und garnichts bestellen kann weder auf raten oder rechnungskauf

Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Aus meiner Erfahrung ist es besser, durch einen Anwalt vertreten zu sein.
Das können Sie aber eigenverantwortlich entscheiden und der Polizei mitteilen, dass Sie überhaupt keine Bestellungen aufgegeben haben.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie keine Nachfrage mehr haben, mögen Sie bitte meine Antwort akzeptieren und eine positive Bewertung abgeben. Hierzu drücken Sie auf den Button „Frage beantwortet“ oder auf „Informativ und hilfreich“ bzw. auf „Toller Service“. Vielen Dank !
Experte:  RAKRoth hat geantwortet vor 2 Jahren.
Fragen Sie gerne nach, wenn noch etwas unklar ist.