So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16570
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Bei mir wird unterhalt gepfändet. Ich bekomme eine Sonderzahlung

Kundenfrage

Bei mir wird unterhalt gepfändet. Ich bekomme eine Sonderzahlung ( Weihnachtsgeld ) im öffentl. Dienst. Sind 500,- Euro pfändungsfrei?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Zu einer Unterhaltsverlangen gelten nach Paragraph 850 TZ Zivilprozessordnung leider Sonderregelungen.
Die Pfändungsfreibetrag ist wesentlich niedriger und von dem in Paragraph 850 A der Zivilprozessordnung genannten Beträgen ist der Unterhaltsschuldner mindestens die Hälfte der dort genannten unpfändbaren Beträge verbleiben.
Anstatt des Weihnachtsgelds von 500 € müssen Ihnen daher 250 € verbleiben, aus dem Grund weil es sich leider um eine Unterhaltsberechnung handelt.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ist denn die Jahressonderzahlung im öff. Dienst mit Weihnachtsgeld gleichzusetzen und wo steht das geschrieben?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Leider haben sie mich bis jetzt nicht positiv bewertet, ich muss daher davon ausgehen, dass sie mit meiner Antwort nicht zufrieden sind sehr gerne gebe ich die Anfrage frei, dann kann sich ein anderer Experte der Problemtatik annehmen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz