So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5859
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Wie sieht das in Deutschland aus? Ich bin in Österreich Rezeptgebühren

Kundenfrage

Wie sieht das in Deutschland aus? Ich bin in Österreich Rezeptgebühren befreit da ich regelmäßig Medikamente einnehmen muss die für mich sonst kaum finanzierbar wären. Wie sieht es generell mit arztbesuchen aus und wenn ich dann in Berlin einen festen Wohnsitz habe?
Mfg Robert Schneebacher
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

in Deutschland gilt zunächst der Grundsatz, dass Sie bzgl. Medikamenten eine bestimmte Zuzahlungspflicht haben, d.h. einen bestimmten Betrag der Medikamente zahlt der Patient selber. Der Gesetzgeber hat die Belastung auf 2 % des jährlichen Bruttoeinkommens begrenzt, bei chronisch Kranken beträgt die Zumutbarkeitsgrenze "nur" 1 %.

Kurzum: chronisch Kranke können sich nach Zuzahlung von 1 % jährlich von weiteren Zuzahlungen befreien lassen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

und wie würde das in meinem fall speziell aussehen. Ich bekomme medikamente gegen depressionen und angstzusstände welche in österreich unter das SMG fallen. Dieses Rezept bekomme ich einmal pro monat und wenn ich dann nach deutschland gehe muss ich das irgendwie klären können das ich in deutschland dieses medikament weiter bekomme ohne das ich zeitlich gesehen probleme habe. Ich meine damit das ich mit dem rezept in österreich 1 monat mit diesen medikamenten auskomme und ich muss diesen rythmus einhalten und kann das nicht nach belieben einnehmen. Sollte ich sowas im Vorfeld mit einem Facharzt in Deutschland telefonisch besprechen oder (wie fahren am wochenende für eine woche nach berlin um freunde zu besuchen und ein paar Wohnungen besichtigen) dírekt in berlin dann zu einem arzt gehen und mal nachfragen was man da machen kann? Andererseits weiß ich ja noch nicht mal wohin genau wir in berlin ziehen werden und brauche darum ja auch einen arzt der in der nähe meines künftigen wohnsitzes.

mfg robert schneebacher

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie dauerhaft in Deutschland leben ist es sinnvoll sich auch in die Behandlung eines deutschen Arztes zu begeben. Bereits die Übernahme der Rezeptkosten für das österreichische Medikament durch die deutsche Krankenkasse wird nicht umsetzbar sein. Möglich wäre allenfalls, dass Sie über eine österreichische Krankenkasse versichert bleiben. Inwieweit dies umsetzbar ist, müsste mit den Krankenkassen geklärt werden.

der deutsche Arzt wird Ihnen auch Medikamente verschreiben. Ob es sich dabei um das gleiche Präparat handelt kann nicht gesagt werden, weil ein Ö Medikament nicht zwingend in D zugelassen sein muss. Bliebe ggf. das medikament aus Ö zu besorgen und nach Deutschland einzuführen. Auch das ist unter Umständen problematisch, denn Sie dürfen nicht ohne weiteres jedes Medikamnet, insbesondere nicht, wenn es nach den deutschen Vorschriften z.b. unter die Betäubungsmittel fallen würde, einführen. Hierzu bräuchten Sie zwingend eine Genehmigung, die man dann beantragen müsste.

Wie gesagt, alles natürlich unter der Voraussetzung, dass der deutsche Arzt Ihnen kein adäquates Medikamentverschreiben kann.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ok also meinen Sie es sei vernünftig nächste woche in berlin einfach zu einem facharzt mit den befunden meines arztes aus österreich zu gehen, dem meine situation erklären und mich mall auf diesem weg zu erkundigen??

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ja die medizinische Seite und das weitere Verfahren sollte unbedingt abgeklärt werden.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ok vielen dank für die informationen und sollten noch fragen auftauchen würde ich mich gerne wieder an Sie wenden.

Mfg Robert Schneebacher

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

keine Ursache ! Gern geschehen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz