So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Wir habe vor 14 Tagen einen Mietvertrag über 12 Monate unterzeichnet.K

Kundenfrage

Wir habe vor 14 Tagen einen Mietvertrag über 12 Monate unterzeichnet.
Können wir heute noch diesen Vertrag kündigen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

richtet sich der MV nach deutschem oder spanischem Recht?

Gerne antworte ich Ihnen weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Nach spanischem Recht.

Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 2 Jahren.
Vielen Dank für Ihre weitere Information. Leider ist mir eine Beurteilung der Rechtslage nach span. Recht nicht möglich, so dass ich die Frage an die anderen Experten weiterleite.

Vielen Dank für Ir Verständnis.
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


1. Das spanische Mietrecht wurde im Jahr 2013 geändert, was das Mietrecht und die Ausgestaltung von Mietverträgen flexibler machte. Die Laufzeit von Mietverträgen wurde hierbei von fünf auf drei Jahre reduziert.

2. Zugunsten des Mieters besteht zudem die Möglichkeitder das Mietverhältnis vorzeitigen zu kündigen. Die vorzeitige Kündigung ist aber erst nach Ablauf von sechs Monaten möglich. Hierbei ist eine Kündigungsfrist von 30 Tagen zum Ablauf der sechs Monate einzuhalten.

3. Für den Fall, dass das Mietverhältnis vorzeitig beendet wird, kann in dem Mietvertrag vereinbart werden, dass der Vermieter dann einen Schadensersatzanspruch geltend machen kann. Dies muss aber ausdrücklich im Mietvertrag vereinbart sein.

4. Soweit Sie die Wohnung vorzeitig an den Vermieter zurückgeben wollen, bedarf es dessen Zustimmung zur Aufhebung des Mietverhältnisses. Eine solche Zustimmung wird der Vermieter in der Regel nur erteilen, wenn Sie einen Nachmieter stellen können.

5. Sollte der Vermieter keinen Nachmieter akzeptieren, bestünde die Möglichkeit einer Untervermietung für die Dauer von einem Jahr.

Im Ergebnis können Sie frühestens zum 30.09.2015 mit einer Frist von 30 Tagen kündigen. Soweit der Vermieter mit Ihnen keinen Aufhebungsvertrag schließt, wäre eine Untervermietung denkbar.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten (bitte einmal auf den Smiley unter meiner Antwort klicken).

Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz