So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2899
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Guten Tag. Mein Name ist Luis Antonio Garcia. Ich habe

Kundenfrage

Guten Tag.
Mein Name ist Luis Antonio Garcia.
Ich habe eine frage und natürlich wäre ich bereit auf einen vorschlag von ihnen einzugehen,nun erstmal zum sachtverhalt.
Ich.Selbständiger und gründer der firma usertec computers,habe einen kunden Auftrag angenohmen,im auftrag handelte es sich dabei ein Smartphone zu Reparieren.
Das Smartphone wurde dan auch von der Kundin zu mir geschickt,das Smartphone sah zu nächst reparabel aus,ich habe nun das glas bestellt was beim smartphone ausgetauscht werden müsste,da diese sich verzögerte und ich nach zirka 3 wochen,/feiertage dazwischen/ merkte das das Risiko zu hoch sein würde und das Smartphone Komplet kaputt gehen würde,der kundin nun das Smartphone zurückgeschickt habe und ihr angeboten habe sogar den bezahlten versand ihrer seitz zu übernähmen,meinte die kundin nun sehr böswillig das ich ein betrüger währe und sie mich warum auch immer anzeigen würde(da ich das natürlich für totalen schwachsinn empfunden habe habe ich ihr geschrieben das das nicht nötig sei und das ich natürlich ein haufen anderer reparaturen vorlegen kann,das es sich bei mir nicht um betrug handle.
Geld habe ich ihr nicht im voraus genohmen und versand wird von mir zurückerstattet.
Meine Frage nun:darf sie mich den überhaupt anzeigen.
Was würden sie mir empfehlen sprich könnte ich die Dame Abmahnen oder so.?
Was ist mein weiteres vorgehen,?
Wird nun die polizei bei mir auftauschen?
Ich hoffe sie können mir weiterhelfen.
Mit freundlichen Grüßen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

anzeigen kann man Sie immer. Wie Sie schon selbst festgestelt haben, kann hier von Betrug oder einem anderen Delikt keine Rede sein.

Dokumentieren Sie den Zustand des Gerätes gut bzw. machen sich Notizen dazu.

Warten Sie dann einfach ab.

Falls es Zeugen zum Zustand des Gerätes (Mitarbeiter, etc.) gibt, die darauf hinweisen, dass sie besser zu der Sache sich auch noch später erinnern sollten oder sich selbst Notizen machen.

Einen Sinn einer Abmahnung sehe ich bisher nicht. Dazu müsste die Kundin Sie schon massiv in der Öffentlichkeit (und nicht nur bei der Polizei) schlechtmachen.

Bisher wissen Sie noch nicht einmal, ob und weswegen Sie angezeigt wurden.

Die Polizei wird Sie allenfalls anschreiben und um Stellungnahme bitten. Auch wenn Sie vorgeladen werden, müssen Sie nichts sagen und können über einen Kollegen zuvor die Ermittlungsakte anfordern, um zu sehen, was gegen Sie vorliegt.

Auch können Sie sich lediglich schriftlich äußern (was ich empfehle). Den Termin bei der Polizei kann man einfach absagen (bitte nicht einfach nicht hingehen, das ist wirklich unhöflich).

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Dürfte den sowas vor Gericht landen,?

und auf was würde man verklagt weder bei so einem Fall?

Mit freundlichen grüßen

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vor Gericht kann viel landen. Ob sie verurteilt werden, steht bekanntlich auf einem ganz anderen Blatt.

Ich weiß auch nicht, auf was die Frau Sie verklagen will, zumal noch nicht einmal ein Schaden vorliegt.

Ev. will sie irgend einen Sachverhalt erfinden oder lässt weg, dass Sie das Telefon zurückgesendet haben.

Warten Sie doch erst einmal ab und melden sich dann ggf. an dieser Stelle wieder mit konkreten Fragen.

Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz