So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

ein OGV möchte bei mir eine Schuld eintreiben,

Kundenfrage

Guten Tag,
ein OGV möchte bei mir eine Schuld eintreiben, von der der Gläubiger sagt, sie betrüge 1.000€. Als ersten Brief schickt mir der OGV die Forderung von 1250,-€, die ich zahlen soll oder mit ihm eine Ratenzahlung vereinbaren soll. Ich ließ die Frist verstreichen, weil ich mich mit dem Gläubiger direkt in Verbindung gesetzt habe und erhielt einen zweiten Brief vom GV über den Betrag von 1100,--€ und die Aufforderung zu Abgabe der EV. Nun schrieb ich ihm aber sofort und fragte an, warum seine Zahlen untereinander abweichen und von der Forderung des Gläubigers. Anstatt mir zu antworten, schrieb er mir einen Tag nach dem Termin zur EV und erließ eine Eintragungsanordnung.
Ich sehe nicht ein, dass ich die Kosten für dieses Verfahren tragen soll und werde einen RA einscchalten. Frage: Kann ich gegen den GV Dienstaufsichtsbeschwerde stellen? Mir kommt das sehr komisch vor - als würde er nebenbei noch abkassieren wollen.
Was würden Sie mir empfehlen? Was muss ich bei dem Widerspruch gegen die Einttragungsanordnung beachten, damit er Erfolg hat?
Für Ihre Antwort schon jetzt vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
S.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Zunächst ist ja die Frage, ob es überhaupt einen vollstreckbaren Titel gibt, nach welchem die Zwangsvollstreckung betrieben werden soll?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz