So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10414
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

-Strafrecht-Hallo, folgendes problem:im Oktober

Kundenfrage

-Strafrecht- Hallo, folgendes problem: im Oktober vergangenen Jahres habe ich mich unter alkoholeinfluß dazu hinreißen lassen jemanden bei einem einbruch zu "helfen" . Storyline: ein ehemaliger nachbar von mir kam mitten in der nacht gegen 2 uhr morgens zu mir nachdem er in der umliegenden nachbarschaft bei einem it handel die scheibe der eingangstür mit einem stein einschmiss. er verschaffte sich (wenn ich mich richtig erinnere ) einen überblick über die potenzielle beute und kam zu mir. er bat mich ihm doch zu helfen die sachen erstmal weg zu schaffen. ich ließ mich hinreißen und ging mit zu besagtem laden. er ging hinein und holte ein paar monitore und schaffte diese aus dem laden heraus ( ich blieb draussen ) danach schafften wir die sachen vorrübergehend in meine wohnung. ca 30 minuten später war ich in der nähe auf einer tankstelle und wurde auf dem rückweg von der scheinbar alarmierten polizei aufgehalten und wurde durchsucht. (natürlich ohne ergebnis ) als ich wieder zh ankam klingelte mein handy und die dienststelle der polizei fragte ob ich noch wach sei und kollegen meine wohnung durchsuchen dürften, als im gleichen moment auch schon ein streifenbwagen auf dem hof fuhr. ich ließ die beamten hinein, die durchsuchung war ohne ergebnis. 2 wochen später eine erneute durchsuchung ( diesmal mit richterlichen beschluss ), ebenfalls ohne ergebnis. mein handy sowie meine schuhe wurden beschlagnahmt. mein telefon erhielt ich nach 14 tagen wieder, die schuhe nicht. bei meiner aussage 1 woche später ( ich bestritt eine mittat ) teilte man mir mit man habe auf einer glasscherbe vor dem laden einen teilabdruck meines schuhs gesichert. nun zu meiner frage, ist das nun mittäterschaft oder gehilfe und welches strafmaß habe ich zu erwarten ? ( in der vorgeschichte erheblich vorbestraft wegen fahren ohne fahrerlaubnis und diebstahl -lbm- und betrug -ware bestellt und nicht bezahlt- bewährung noch bis januar 2016 wegen des bestellens und nicht zahlen / 3 monate freiheitsstrafe) vielen dank für ihre zeit und mfg

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Erneut posten: Noch keine Antwort.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

ich habe 2 abbuchungen auf meinem konto die 59 ( obwohl nichts unternommen wurde )und nun kamen dank der angeblich kostenlosen erhöhung der priorität nochmal 62 € dazu ...ein solches verhalten ist weder seriös noch werde ich dieser abbuchung zustimmen !