So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26191
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

meine Tochter wird im Juli

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen Und Herren, meine Tochter wird im Juli 25 Jahre alt und ich habe bisher durchgängig Unterhalt gezahlt. Sie hat erst ein Semester Meeresbiologie studiert, dann ca. zwei Semster Japanologie, ein Urlaubssemster, dann mehrere Monate in einer Klinik verbracht. Seit 7 Monaten macht sie eine Ausbildung zur Buchhändlerin und bekommt eine Ausbildungsvergütung von 700€. Auch während dieser Zeit zahlte ich den vollen Unterhalt. Ich dachte, dass mit Vollendung des 25. Lebensjahres meine Unterhaltspflicht endet. Meine Tochter geht davon aus, dass ich bis zum Ende Ihrer jetztigen Ausbildung Unterhalt zahle. Wie lange muss ich tatsächlich bezahlen und ändert sich der Unterhalt durch die Ausbildungsvergütung. Im Voraus besten Dank für Ihre Bemühungen Mit freundlichel Grüßen ********

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie fragen:
Sind die 700 EUR der Nettobetrag?
Warum hat Ihre Tochter die bisherigen Studiengänge abgebrochen (Krankheitsbedingt?).
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Schiessel,

ja, es ist der Nettobetrag.

Die Studiengänge hat sie abgebrochen, weil sie ihr nicht gefallen haben.

Unter Umständen wird sie heute etwas anderes erzählen, da die Kindesmutter gerne den Unterhalt weiter hätte.

Mit freundlichen Grüßen

*********

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Nachricht.
Grundsätzlich ändert sich der Unterhalt leider mit dem 25 Lebensjahr nicht.
Was mit dem 25. Lebensjahr endet ist der Bezug des Kindergeldes. Das Kindergeld wird ja vom Unterhaltsanspruch abgezogen.
Dem Grunde nach schulden Sie Ihrer Tochter nach § 1610 II BGB Unterhalt für eine abgeschlossene Berufsausbildung.
Diese hat Ihre Tochter bislang noch nicht.
Allerdings hat Ihre Tochter wenn Sie sich in Ausbildung befindet Ihnen gegenüber eine Wohlverhaltspflicht. Das bedeutet, sie muss die Ausbildung mit Fleiß und Zielstrebigkeit beenden. Die Rechtsprechung billigt dem Kind eine Orientierungsphase von 2 Semestern zu. Innerhalb dieser Phase kann das Kind wechseln ohne den Unterhaltsanspruch zu verlieren.
In Ihrem Falle beginnt die Tochter jedoch bereits die dritte Ausbildung. Allein aus diesem Grund ist der Unterhalt fraglich.
In jedem Fall wird jedoch das Einkommen der Tochter bedarfsmindernd herangezogen. Das bedeutet, das Einkommen Ihrer Tochter vermindert um eine Ausbildungspauschale von 90 EUR wird vom Unterhaltsanspruch abgezogen.
Bei einem Unterhaltsanspruch von 486 EUR (670 EUR minus Kindergeld) würden Sie daher derzeit keinerlei Unterhalt schulden.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz