So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rain Nitschke.
Rain Nitschke
Rain Nitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1408
Erfahrung:  Fachanwältin f Familienrecht, Fachanwaltslehrgänge Steuer- und Erbrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rain Nitschke ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau Krumscheid, Bezüglich einer Namensänderung Habe ich Fragen Es geht u

Kundenfrage

Sehr geehrte Frau Krumscheid,
Bezüglich einer Namensänderung Habe ich Fragen
Es geht um die Veränderung des Familiennamens
würde unsere Familie betroffen, dh meinen Mann, unseren gemeinsamen Sohn 7, und seinen Sohn aus 1. Ehe.
Mein Mann nahm bei der ersten Hochzeit den Familiennamen seiner damaligen Frau an. Nach der Scheidung hat er diesen Namen behalten. Als wir heirateten, nahm ich ebenfalls diesen Familiennamen an. Ständige Verwechslungen sind die Folge. Dies belastet unsere Ehe erheblich. Wir möchten daher unseren Familiennamen ändern. Gibt es die Möglichkeit, den Geburtsnamen von meinem Mann zu benutzen? Wenn ja was müssen wir dafür tun? Ein psychologisches Gutachten erstellen lassen? Danke ***** *****
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Morgen sehr geehrte Ratsuchende,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung gerne beantworte.
Namensänderung sind nach § 3 NamÄnderG nur möglich, wenn ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt nach der Rechtsprechung vor, wenn das schutzwürdige Interesse des Antragstellers (also Sie!) so wesentlich ist, dass die Belange der Allgemeinheit, die vor allem in der sozialen Ordnungsfunktion des Namens und in dem sicherheitspolizeilichen Interesse an der Beibehaltung seines bisherigen Namens zum Ausdruck kommen, zurücktreten müssen. Grundsätzlich gilt das Prinzip der Namenskontinuität.
Wichtige Gründen können unter anderem tatsächlich bei psychischen Belastungen vorliegen, die durch die Tragung des Namens hervorgerufen werden. Allerdings darf diese Einschätzung nicht nur rein subjektiv sein, sondern muss auch von einem verständigen Dritten als Belastung empfunden werden. Dazu werden in der Regel psychologische Gutachten erstellt.
Vorliegend fürchte ich, dass Ihr Anliegen nicht ausreicht, um den kompletten Familiennamen zu ändern, zumal Sie sich alle einmal bewusst für diesen Namen entschieden haben. Allerdings kann ich aus der Ferne auch die tatsächliche Belastung für Sie uns Ihre Ehe auch nicht einschätzen. Dazu ist diese Plattform nicht geeignet.
Sie können den Antrag auf Namensänderung natürlich trotzdem stellen. Dazu benötigen Sie einen Termin bei Ihrer Stadtverwaltung. Fragen Sie am besten dort nach, welche Unterlagen mitzubringen sind. Für die Namensänderung fallen jedoch Gebühren an, die auch anfallen, wenn Ihr Antrag abgelehnt wird (dann werden die Gebühren zumindest anteilig fällig) . Informieren Sie sich daher lieber zunächst bei Ihrer Stadtverwaltung über die Kosten, bevor Sie tatsächlich zur Tat schreiten. Für den Erfolg eines solchen Antrages wäre es hilfreich, wenn Sie bereits im Vorfeld ein Gutachten erstellen lassen, aus welchem die konkreten Belastungen hervorgehen.
Sollte Ihre Frage beantwortet sein, bitte ich um eine entsprechende Bewertung durch Anklicken der grünen Smilies. Anderenfalls stellen Sie gerne Ihre Nachfrage = Dem Experten antworten.
Mit freundlichen Grüßen
K. Nitschke
Rechtsanwältin
Experte:  Rain Nitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.

Haben Sie weitere Rückfragen? Gerne!

Nutzen Sie dafür bitte die kostenlose Nachfragefunktion "dem Experten antworten".

Anderenfalls bitte ich höflich, die Antwort durch Anklicken der grünen Smilies zu bewerten. Trotz Anzahlung wird die Vergütung nur auf diesem Wege freigegeben.

Haben Sie vielen Dank!