So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6170
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, guten Tag, mein 43jähriger Sohn ist am 02.03.2015 zuletzt

Kundenfrage

Hallo, guten Tag,
mein 43jähriger Sohn ist am 02.03.2015 zuletzt gesehen worden, ich habe eine Vermisstenanzeige gemacht. Gleichzeitig läuft eine Strafanzeige, weil er Geld bei seinem Arbeitgeber entwendet haben soll, ca. 10.000 Euro.
Mein Sohn ist und war stets zuverlässig, das bestätigt selbst der Arbeitgeber. Mein Sohn ist geschieden, hat 3 unterhaltspflichtige Kinder und Haustiere (1 Spinne und 2 Geckos), die er niemals im Stich und somit verrecken lassen würde.
Die Kripo sagt eine Handyortung bekämen sie nicht, es bestehe keine Gefahr für Leib und Leben und er würde das entwendete Geld verprassen und dann wieder auftauchen - und sie hätten noch andere Fälle. Das mag ja richtig sein, aber für mich hat mein Sohn Priorität und ich habe ein sehr ungutes Gefühl. Warum wird mir nicht geholfen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 2 Jahren.
S. Grass :

Sehr geehrter Fragesteller,

S. Grass :

gern beantworte ich Ihre Anfrage wie folgt:

S. Grass :

Auch wenn Ihre Sorge als Mutter/Vater absolut nachvollziehbar ist, so ist die Aussage der Polizei leider nicht zu beanstanden. Bei volljährigen Personen besteht die Besonderheit, dass davon ausgegangen wird, dass diese selbständig wählen dürfen, wo sie sich aufhalten und dass diese auch das Recht haben, Ihren Angehörigen hierüber nicht Bescheid zu geben.

S. Grass :

Erst, und leider ausschließlich dann, wenn eine Gefahr für Leib und Leben anzunehmen ist, muss die Polizei aktiv werden.

S. Grass :

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte über "Experten antworten" Kontakt auf. Vielen Dank !

S. Grass :

Mit freundlichen Grüßen RA Grass

S. Grass :

Bestehen noch Fragen ? Sie haben noch keine Bewertung vorgenommen, bitte holen Sie dies nach oder teilen Sie mit, was einer Bewertung entgegensteht. Vielen Dank !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz