So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Guten Tag, angenommen ich ziehe aus und lebe von meinem Mann

Kundenfrage

Guten Tag,
angenommen ich ziehe aus und lebe von meinem Mann getrennt,
meine Kinder wohnen beim Ehemann!
Beantrage ich Hartz 4 um überleben zu können und die Wohnung zu finanzieren,
oder ist mein Mann mit gutem nettoverdienst verpflichtet mir unterhalt zu zahlen? so fällt hartz 4 weg?
pro person wäre ja 399E Regelleistung.
Mein Mann musste mir laut tabelle ca 700 zahlen, wer zahlt dann die miete??
danke
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sie müssen vorrangig den Trennungsunterhalt bei Ihrem Mann geltend machen. Reicht das Geld nicht, kann aufstockend ALG II beantragt werden.

Gruß
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Auch wenn mein Mann die Kinder bei sich hat.?

Wieviel Euro wäre das ca bei Nettolohn von 2600euro.

Kinder sind 17,13 und 9.

17jahrige hat eigenen Lohn.

Was ist wenn trennungsunterhalt nicht von meinem mann ausbezahlt wird?

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Trennungsunterhalt bezieht sich auf Sie, nicht auf die Kinder.

Er berägt 3/7 des Nettoeinkommens bzw. Differenzeinkommens, wenn auch Sie Einkommen haben (bei vorherigem Abzug vn berufsbedingten Aufwendungen von pauschal 5 %).

Dann ist zu schauen, ob der Selbstbehalt des Mannes von 1200 Euro noch gewahrt wird (hier wohl schon).

Zur Höhe und Berechnung Beispiele finden Sie Beispiele hier (ohne die Kollegin der Webseite zu kennen):

http://www.unterhalt.net/ehegattenunterhalt/trennungsunterhalt.html

Wenn die Kinder bei ihm sind, ist aber zu bedenken, dass Ihre Kinder ggf. Anspruch, welchen Ihr Mann für die Kinder geltend machen könnte (allerdings auch ganz unabhängig davon, ob Sie Trennungsunterhalt geltend machen).

Der Kindesunterhalt wird nach der sog. Düsseldorfer Tabelle berechnet (auch das hat die genannte Kollegin ganz gut erklärt). Aber auch hier kann Ihnen natürlich nicht etwas genommen werden, was Sie nicht haben und es besteht ein Selbstbehalt von 1080 Euro.

Ich rate dringendst, einen im FamilienR tätigen Kollegen für die Geltendmachung einzuschalten und alle vorhandenen Einkommensunterlagen mitzunehmen.

Trennungsunterhalt kann übrigens nicht rückwirkend geltend gemacht werden. Es macht also Sinn, sich drum zu kümmern.

Zahlt Ihr Mann nicht, kann gerichtlich gegen ihn vorgegangen werden. Haben Sie das Geld für den Prozess nicht, kann ein Kostenvorschuss zuvor bei Ihrem Mann mit Hilfe von Verfahrenskostenhilfe eingeklagt werden.

Gruß

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam