So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7724
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Hallo! Ich habe im Mai 2010 ein laden mit Inventar übernommen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Ich habe im Mai 2010 ein laden mit Inventar übernommen für 25000€. Ich habe nur ein Quittung bekommen und kein Inventar Liste. Ich habe jetzt die laden zugemacht und habe versucht alles zu verkaufen. Leider hab ich erfahren das die Theke die damals 10000€ wert war mir gar nicht gehört sondern die Brauerei.
So jetzt möchte ich der Vorpächter verklagen, geht es?
RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Sie haben hier einen Erstattungsanspruch aus dem Kaufpreis in Höhe des damals angesetzten Wertes. Fordern Sie den Vorpächter mit Fristsetzung auf Ihnen den damaligen anteiligen Kaufpreis zzgl. Zinsen für die Theke zu erstatten. Setzen Sie hierfür eine Frist von 14 Tagen. Kündigen Sie an dass Sie nach Ablauf der Frist den Anspruch gerichtlich durchsetzen werden. Wichtig ist hierbei, dass Sie beweisen können, dass der Vorpächter Ihnen die Theke ausdrücklich mitverkauft hat.

2. Im weiteren ist hier auch ein Straftatbestand erfüllt, wenn der Vorpächter Ihnen Einrichrungsgegenstände veräußert hatte, die nicht in seinem Eigentum standen. Danach ist hier der Tatbestandes des Betruges erfüllt.

RA Schröter :

3. Maßgebend für Ihren Rückzahlungsanspruch ist, dass Sie nachweisen, dass die Theke Bestandteil des Kaufvertrages gewesen ist. Wenn Ihnen dies gelingt, sollten Sie den Anspruch gerichtlich durchsetzen, wenn der Vorpächter nicht zahlt.

RA Schröter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Viele Grüße

Customer:

Ok es war sehr hilfreich! Danke!

RA Schröter und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.