So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Wir sind 4Personen in einer erbengemeinschaft.Eine Person hat

Kundenfrage

Wir sind 4Personen in einer erbengemeinschaft.Eine Person hat den Nachbar erlaubt ein Werbeschild auf unseren Grundstück zu bauen ,die anderen 3 sind dagegen und möchten das Schild gerne wieder weg haben.Der Nachbar meint wenn einer aus der erbengemeinschaft in das erlaubt hat ist das rechtens und wir sollen das klären lassen ob das rechtens ist bevor
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Die Rechtslage gestaltet sich wie folgt:
Es liegt offensichtlich eine ungeteilte Erbengemeinschaft vor.
Die Verwaltung des Nachlasses steht den Erben gemeinschaftlich zu (§ 2038 Abs. 1 Satz 1 BGB).
Dementsprechend ist jeder Miterbe verpflichtet, an Maßnahmen mitzuwirken, die zur ordnungsgemäßen Verwaltung erforderlich sind. Der Begriff der Verwaltung ist gesetzlich nicht definiert. Die h.M. versteht darunter alle Handlungen, die der Erhaltung, Nutzung und Mehrung des Nachlasses dienen – und zwar unabhängig davon, ob die Maßnahmen nur im Innen- oder auch im Außenverhältnis wirken. Auch Verfügungen – die unter Umständen zur Verwaltung erforderlich werden – können die Miterben nur gemeinschaftlich beschließen (§ 2040 Abs. 1 BGB).
Dies bedeutet, dass ein Miterbe nicht entscheiden kann, dass ein Werbeschild aufgestellt, sondern nur alle gemeinsam.
Die Maßnahme ist also nicht von einer gemeinsamen Beschlussfassung gedeckt, so dass die Entfernung verlangt bzw. vorgenommen werden kann.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und eine angemessene rechtliche Orientierung auf Basis Ihrer Angaben/Ihrer Schilderung geben.
Hinterlassen Sie in diesem Fall bitte eine positive Bewertung. Nutzen Sie hierfür ein lachendes Smiley, welches Sie unter meiner Antwort finden. Sie können hier wählen zwischen "Frage beantwortet", "Informativ und Hilfreich" oder "Toller Service".
Wenn Sie Nachfragen haben, weitere Informationen benötigen oder weiterer Klärungsbedarf besteht, nutzen Sie unbedingt die Möglichkeit, mir zu antworten und zwar über den
Button: Dem Experten antworten.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Nachfragen oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Gern helfe ich weiter.

Andernfalls schließen Sie die Beratung bitte noch mit einer positiven Bewertung ab und geben damit das ausgelobte Honorar frei.

Vielen Dank.