So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Ich habe eine Kontopfändung und habe mit dem Gläubiger eine

Kundenfrage

Ich habe eine Kontopfändung und habe mit dem Gläubiger eine entsprechende Vereinbarung getroffen und die ersten Zahlungen sind erfolgt; entsprechend hat der Gläubiger -vertreten duch seinen Anwalt eine Ruhendstellung bei der Bank eingereicht, aber diese lehnt die Ruhendstellung ab, diese wird nur bei Behörden anerkannt. Meine Frage geht dahin, ob dass rechtlich zulässig ist und ich empfinde diese Ungleichbehandlung nicht in Ordnung, denn ich habe die wichtigsten Überweisungen wie Miete Hypothek getätigt und habe damit zur Zeit kein Geld mehr (z.B. ) wegen den Fahrkosten zur Arbeit. Mit freundlichen Grüßen *** Mit freundlichen Grüßen

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen. Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064


von Montags bis Freitags von 10:00-18:00 in Verbindung zu setzen.


Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Eine Ruhendstellung der Pfändung wird in der Tat durch die Banken nicht anerkannt, da die Banken den Aufwand für die Überwachnung und mögliche Schadensersatzansprüche ablehnen. Nach meiner Kenntnis gilt dies für alle Gläubiger auch für Behörden.

2. Insoweit müss der Gläubiger die Kontopfändung zurücknehmen, damit die Vereinbarung erfüllt werden kann. Hierzu ist der Gläubiger verpflichtet.

3. Fordern Sie daher den Gläubiger auf die Kontopgändung einstweilen zurückzunehmen. Sollte der Gläubiger hier Bedenken haben, können Sie dem Gläubiger den pfändbaren Teil der Zahlungseingänge abtreten. Die Abtretung wird erst dann offen gelegt, wenn die Vereinbarung nicht eingehalten wird.

4. Somit hat der Gläubiger kein Risiko und Sie ein freies Konto.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, freue ich mich über eine positive Bewertung (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Vielen Dank ***** ***** Grüße!

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz