So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Wenn die Rente durch Gerichtsgutachter abgelehnt wurde und

Kundenfrage

Wenn die Rente durch Gerichtsgutachter abgelehnt wurde und laut ARGE zum dritten mal bereits die Erwerbsunfähigkeit von der ARGE (JobCenter- mediz. Dienst) nach Aktenlage festgestellt worden ist und man wiederholt einen Gesundheitsfragebogen bekommen hat zur Feststellung der Erwerbsunfähigkeit stellt sich die Frage, wer entscheidet über die Erwerbsunfähigkeit?
Der Gerichtsgutachter - Sozialgericht ?
Die ARGE (JobCenter - medizinischer Dienst) nach Aktenlage?
Der Rentenversicherungsträger (EU abgelehnt)?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Worauf stellt Ihre Frage rechtlich ab?
Können Sie versuchen dies zu konkretisieren.
Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rösemeier,

es geht um die ausschlaggebende rechtsgültige Entscheidung in der

Erwerbsunfähigkeitsrentenfrage.

Wer entscheidet rechtsgültig über die Erwerbsunfähigkeit?

Nach drei Gesundheitsfragebogen (JobCenter- medizinischer Dienst) nach Aktenlage wurde ich wiederholt aufgefordert einen Rentenantrag zu stellen (während des laufenden Rentenverfahrens).

Durch Rentengutachter wurde die Rente abgelehnt (es bestehen sehr wohl gravierende gesundheitliche Einschränkungen).

Klage beim Sozialgericht, per Gerichtsgutacher - Rente abgelehnt,

Auch hier bestehen nach wie vor festgestellte gesundheitliche Einschränkungen.

Als nächstes soll ich wiederholt den Gesundheitsfragebogen wieder ausfüllen. Meine behandelnden Ärzte werden wiederholt Erwerbsunfähigkeit atestieren. JobCenter will mich wohl zum Sozialamt

"wegschieben."

Also wiederholt die Frage - wer entscheidet über die Erwebsunfähigkeit, da ich ja wiederholt Rentenanträge stellen sollte und auch gestellt habe?

Oder entscheidet das der Gerichstgutachter im Rentenverfahren beim Sozial- gericht Köln? - was abgelehnt worden ist.

Mit freundlichen Grüßen ***

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Klarstellung.

Das Sozialgericht entscheidet über den Anspruch auf Zahlung einer Erwerbsunfähigkeitsrente.

Voraussetzung hierfür ist die Feststellung einer vollen oder teilweisen Erwerbsminderung.

Für diese Feststellung wird ein ärztliches Gutachten eingeholt.

Das Jobcenter prüfte die Erwerbsminderung unter anderen Aspekten, nämlich dahingehend, ob eine dauerhafte Erwerbsminderung vorliegt. In diesem Fall kann tatsächlich eine Verweisung auf SGB XII erfolgen, nämlich den Leistungsanspruch auf Grundsicherung für dauerhaft Erwerbsgeminderte.

Letzendlich sind aber maßgebend die Feststellungen des Sozialgerichts. Liegt hier keine Erwerbsminderung vor, kann vom Jobcenter nicht auf SGB XII verwiesen werden.

Entscheidend ist also das sozialgerichtliche Gutachten.

Die gesetzliche Grundlage findet sich in § 44a Abs. 1a SGB II.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit meiner Antwort weiterhelfen und eine angemessene rechtliche Orientierung auf Basis Ihrer Angaben/Ihrer Schilderung geben.

Hinterlassen Sie in diesem Fall bitte eine positive Bewertung. Nutzen Sie hierfür ein lachendes Smiley, welches Sie unter meiner Antwort finden. Sie können hier wählen zwischen "Frage beantwortet", "Informativ und Hilfreich" oder "Toller Service".

Wenn Sie Nachfragen haben, weitere Informationen benötigen oder weiterer Klärungsbedarf besteht, nutzen Sie unbedingt die Möglichkeit, mir zu antworten und zwar über den

Button: Dem Experten antworten.

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz