So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Meine Mutter ist vor 2 Jahren verstorben. Sie war im Besitz

Kundenfrage

Meine Mutter ist vor 2 Jahren verstorben. Sie war im Besitz einer Eigentumswohnung. Meine Schwester wohnt weiterhin in dieser Wohnung und möchte noch mindestens 10 Jahre dort wohnen. Nach meiner Information bilden ich und meine Schwester eine Erbengemeinschaft. Allerdings bin ich bis heute noch nicht im Grundbuch als Erbe eingetragen, weil ich auf die Aussage meiner Schwester vertraut habe, das Sie sich in überschaubarer Zeit eine Mietwohnung suchen werde. Nun ist es zum Streit zwischen uns gekommen, weil ich einen Insolvenzantrag stellen muß und dringend Geld brauche. Meine Frage ist, ob es eine Verjährungsfrist für die Eintragung als Erbengemeinschat ins Grundbuch gibt.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Wir Anspruch auf Grundbuchberichtigung ist unverjährbar . Das ergibt sich aus Paragraph 894 BGB in Verbindung mit mit 898 BGB. Sie können also nach wie vor von ihrer Schwester die Grundbuchberichtigung fordern.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie eine Antwort von einem Experten auf Ihre Frage bekommen haben.

Sie haben auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Mit dem Button „bewerten und bezahlen“ bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Mit dem Button „dem Experten antworten“ können Sie Ihre Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.

Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatorenteam

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz