So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 40
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Guten Tag Herr Rösemeier, ich bin mir unschlüssig, wie ich ob einer Mietwohnung-Wohnfläch

Kundenfrage

Guten Tag Herr Rösemeier,
ich bin mir unschlüssig, wie ich ob einer Mietwohnung-Wohnflächen -Abweichung von weit mehr als 10% zu meinen Ungusten als Mieter Verfahren soll...
Größe laut Mietvertrag: ca. 65qm
Größe laut Eigenmessung: ca. 65qm abzüglich etwa 15-20qm Dachschrägen (nach 0% bis 80cm, 50% bis 160cm und 100% ab 160cm - Berechnungsgrundlage)
Mietbeginn: Feb/2009 - Warmmiete 650,00 zzgl. 80,- EUR mündlich vereinbarten Zusatzleistungen für hinzugekommene Ehefrau und Internet-Mitnutzung.
Lohnt das Beauftragen eines Anwalts und Einforderung zu viel gezahlter Miete? Die Wohnung wurde fristgerecht zum 31.05.2015 gekündigt! Die Renovierungsfrage ist ungeklärt und das Verhältnis zum Vermieter ist "frostig"...
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es gibt zwei Knackpunkte: Einerseits muß die Fläche konkret zugesichert sein, d.h. der Vertrag muß die Fläche konkret nennen und darf sie nicht als zugesichertes Merkmal ausschließen. Andererseits muß der Vermieter von dem Mangel konkret Kenntnis haben. Dafür reicht es nicht aus, dass er die Wohnung kennt, vielmehr muß er die konkrete Abweichung der Fläche kennen. Eine rückwirkende Mietminderung ist nicht möglich, wenn er erst jetzt von der Abweichung erfährt.
Wenn sowieso Unstimmigkeiten vorhersehbar sind, sollten Sie einen Anwalt einschalten und ihn mit einer umfassenden Prüfung beauftragen. Rein für die Mietminderung dürfte sich ein Anwalt nicht so ganz lohnen, solange Sie ihn vorab hinzuziehen. Wenn Sie aber erst die Mietminderung geltend machen und nach Ablehnung einen Anwalt hinzuziehen, dürfte es sich schon eher lohnen.
Ich empfehle daher, die Vertragsklausel bezüglich der Mietfläche sowie eine eventuelle Kenntnis des Vermieters bezüglich der Fläche sehr genau zu prüfen.
Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Es ist nicht notwendig, die Antwort mit "Habe Rückfragen" zu bewerten, es reicht aus, die Rückfragen einfach zu stellen.
Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Vergütung zu ermöglichen.
Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie inzwischen eine Antwort auf Ihre Frage erhalten haben.

Sie haben hierzu auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Über den Button „bewerten & bezahlen“, bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Über den Button „dem Experten antworten“, können Sie Ihre kostenlosen Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team