So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Sehr Geehrte Damen und Herren, ich habe letzte Woche Montag

Kundenfrage

Sehr Geehrte Damen und Herren, ich habe letzte Woche Montag eine Anzeige gemacht wegen sexueller Nötigung, nun habe ich mich aber mit dem Täter geeinigt gehabt und er hat sich auch mehrmals endscjuldigt bei mir . Ich würde zu gern diese Anzeige zurück ziehen habe aber auch schon eine Vorladung bekommen. Bitte helfen sie mit ich will die Anzeige so gern zurück ziehen bitte . Wäre das möglich wenn ja was muss ich tun . Liebe Grüße ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Darf ich fragen:
Sind Sie mit dem Täter verwandt oder sind Sie mit ihm verlobt oder verheiratet?
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Es ist eher ein sehr guter Bekannter gewesen aber wir haben uns Wircklich ausgesprochen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Leider ist es so, dass sobald die Polizei und damit die Staatsanwaltschaft von einem derartigen Sachverhalt erfährt sie unabhängig davon, ob eine Anzeige vorliegt oder nicht ermitteln muss.
Sexuelle Nötigung ist ein so genanntes Offizialdelikt, d.h. die Strafverfolgung ist ja unabhängig von einer Anzeige.
Auch wenn Sie die Anzeige zurücknehmen wird die Polizei weiter ermitteln.
Leider wird das Verfahren daher egal ob sie die Anzeige zurückziehen oder nicht seinen Gang gehen.
Eine Ausnahme wäre nur wenn Sie ein Zeugnisverweigerungsrecht hätten, dann müssten Sie nicht mehr aussagen. Das wäre zum Beispiel bei einem Verlöbnis der Fall
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Frau schießt, also er ist Wircklich nur ein bekannter mit dem ich ein Verhältniss besser gesagt eine Affäre hatte, die nun beendet ist , und er sich aber mehr erhoffte als nur das er erhoffte sich eine Feste Beziehung mit einer Zukunft , und das wollte ich denn nicht. Er drohte mir mit vielen Dingen und da ich mir kein Rat mehr wusste wie weid er noch geht ging ich zur Polizei . Nun hat er sich bei mir immer und immer wieder bei mir endschuldigt und gefehlt drum das ich ich seine endschuldigung annehme und er diese Drohung auch nie war gemacht hätte und das mit der sexuellen Nötigung es gab mal ein Vorfall wo er mich nicht Zwang zum geschlechtsverkehr sondern er einfach in seiner Art und Weise mich in seiner Wohnung fest hielt kurz und er dann mastubieren wollte vor mir ...für sein Verhalten hat er sich Wircklich endschulgigt . Und auch für seine Drohung . Ich habe denke ich zu voreilig reagiert aber ich wusste mir in diesen Augenblick nicht mehr weiter zu helfen.. Kann ich denn nichts tun. Ohne das kein weiteres Verfahren eröffnet wird ?? Bitte helfen Sie mir ich will von der Anzeige mich zurück ziehen ... Mfg ***

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Es besteht ja immer noch die Chance , dass das Verfahren gegenihn wegen Geringfügigkeit,eingestellt wird .
Zudem steht Aussage gegen Aussage , so dass man es ihm nicht wird nachweisen können .
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Guten Morgen Schiessl, also das heißt im ganzen was muss ich tun wenn ich jetzt zur Polizei gehe und sage ich möchte die Anzeige zurück ziehen.??? Er hat auch sonst nirgends ein Verfahren offen und ist schon mal gemeldet worden bei der Polizei. ️Ich danken Ihnen das sie mir da so weiter helfen vielen vielen dank. Wie ist das eigentlich kann es passieren das die Kosten auf mich zurück kommen wenn ja was kann ich tun wegen den Kosten denn ich kann sie nicht tragen weil ich allein erziehend bin und auch nicht all zu viel verdiene. Danke ***** ***** mal im Voraus für ihre Hilfe . Danke ***** ***** . Mfg ***

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Sie können die Anzeige zurücknehmen , dann besteht die Chance ,dass das Verfahren gegen ihn eingestellt wird.
Sie dürfen aber nicht die Unwahrheit sagen sonst bekommen Sie als Zeugin richtige Probleme. Gehen Sie einfach hin sagen Sie sie haben sich ausgesprochen und nehmen Sie die Anzeige zurück.
Kosten kommen keine auf Sie zu.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Guten Morgen Frau Schiessl, und was Tuhe ich wenn sie sagen nein geht nicht , weil eine Vorladung habe ich auch jetzt schon erhalten .??? Ich werde gleich heute hingehen und mich bei der Polizei melden und sagen ich möchte die Anzeige zurücknehmen und das ich mich mit den Täter geeinigt habe . Ist das so richtig . Nein die Unwahrheit werde ich nicht sagen da es ja alles stimmt was er getan hat. Aber ich möchte einfach nicht das noch irgendwie was weiteres gegen ihn vorgenommen wird. Weil wir uns Wircklich privat geeinigt haben .
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank ***** ***** Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:
Wenn die sagen geht nicht dann wird die Tatsache, dass es sich mit ihm geeinigt und versöhnt haben dafür sorgen, dass das Verfahren entweder eingestellt ist oder er aber eine minimale Strafe bekommt
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz