So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Hallo, Ich bin Schülerin, 19 Jahre alt und habe Betrug

Kundenfrage

Hallo,
Ich bin Schülerin, 19 Jahre alt und habe Betrug im Internet begangen. (ca.300 Fälle) die Beträge lagen bei ca. 2-20€.
Vor 2 Wochen war die Polizei bei mir mit einem Hausdurchssuchungsbeschluss, mitgenommen wirde mein Laptop. Anschließend bin ich mit der Polizei zur Vernehmung aufs Revier gegangen. Dort wurde ich wegen der Sache vernommen (140 Fälle) und ich wurde gefragt, ob ich so eine Aktion danach nochmal gemacht habe, jedoch habe ich das abgestritten. Heute stand die Polizei wieder vor meiner Tür und hat mir mitgeteilt, dass raus gekommen ist, das ich 2 Monate nach diesem Fall noch 160 weitere Personen betrogen habe. Ich hab ein Termin zur Vernehmung bekommen. Kann mir jemand helfen? Ich weiss nicht was ich machen soll.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  broenn hat geantwortet vor 2 Jahren.
broenn :

Sehr geehrte Fragestellerin,

broenn :

Ich kann in Ihrem Fall nur dringend raten, sich in dem Verfahren durch einen Strafverteidiger verteidigen zu lassen. Sie sollten keinesfalls zur polizeilichen Vernehmung erscheinen, ohne zuvor Rücksprache mit einem Strafverteidiger gehalten zu haben. Auch sonst sollten Sie gegenüber der Polizei keinesfalls Angaben zum Tatvorwurf machen. Ein Strafverteidiger kann für Sie Akteneinsicht bei der zuständigen Staatsanwaltschaft beantragen. So erfahren Sie den konkreten Tatvorwurf sowie die vorhandenen Beweismittel. Der Verteidiger kann diese Beweismittel auswerten und so eine bestmögliche Verteidigungsstrategie für Sie entwickeln.

JACUSTOMER-k2phmkqa- :

die Polizei hat genügend Beweismittel, Kontoauszüge, Laptop, Nachrichtenverläufe

broenn :

Ein erfahrener Verteidiger kann Ihnen darüber Auskunft geben, wie diese von der Staatsanwalt bewertet werden und Ihnen dabei helfen, das Strafverfahren mit einer möglichst geringen Strafe zu beenden.

JACUSTOMER-k2phmkqa- :

mot was für einer Strafe muss ich denn rechnen?

broenn :

Das hängt von vielen Faktoren ab. Zunächst einmal hängt es vom Tatvorwurf ab. Wie genau dieser aussieht, kann, wie gesagt, erst nach Einsicht in die Ermittlungsakte beurteilt werden. Sofern Ihnen Betrug gemäß § 263 Abs.1 StGB vorgeworfen wird, liegt das Strafmaß bei Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder Geldstrafe. Sollte Ihnen sogar gewerbsmäßiger Betrug gemäß § 263 Abs.3 Nr. 1 StGB vorgeworfen werden, liegt das Strafmaß bei einer Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Darüber hinaus kommt es darauf an, ob noch Jugendstrafrecht angewendet wird. Für alle Delikte, bei deren Begehung Sie das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, muss es zur Anwendung von Jugendstrafrecht kommen. Im Jugendstrafrecht steht der Erziehungsgedanke ***** ***** sodass Erziehungsmaßregeln oder aber eine Jugenstrafe möglich sind. Außerdem spielt es eine Rolle, ob Sie bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten sind und bereits Vorstrafen haben.

broenn :

Wie bereits erwähnt, lässt sich ein konrektes Strafmaß allein anhand Ihrer Angaben nicht nennen. Dies würde Kenntnis sämtlicher Ermittlungsakten voraussetzen.

broenn :

Angesichts der Tatsache, dass es sich um etwa 300 Fälle handelt, könnten Sie tatsächlich zu einer Jugenstrafe verurteilt werden. Für den Fall, dass die Jugendstrafe nicht mehr als ein Jahr beträgt, könnte sie noch zur Bewährung ausgesetzt werden.

Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team