So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 892
Erfahrung:  Steuerrecht, Zivilrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
K. Severin ist jetzt online.

halloich habe von meinem Vermieter eine Nebenkostenabrechnung

Kundenfrage

hallo
ich habe von meinem Vermieter eine Nebenkostenabrechnung erhalten die er allerdings nicht fristgemäß bearbeitet hat. Betrifft die Abrechnung für das Jahr 01.01.08 - 31.12.2008 und erhalten habe ich die Abrechnung im Februar 2010. Leider habe ich diese Abrechnung bezahlt ohne mich erstmal schlau zu machen welche Fristen existieren. Diese Abrechnung hätte mir bis zum 31.12.2009 zugehen müssen damit der Vermieter Anspruch auf Ausgleich hat.
Habe ich nun im Nachhinein Anspruch auf Rückerstattung oder sonstige Möglichkeiten im Rahmen der Kündigung des Mietvertrages?
vielen Dank ***** *****
Matthias Wolf
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie höflich fragen:
Wann haben Sie denn erfahren, dass Sie nach Ablauf der 12 Monate keine Nachzahlungen mehr leisten müssen?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Ganz genau weiß ich das nicht mehr aber mit hoher Wahrscheinlichkeit kurz danach im Jahr 2010

Der Vermieter hatte mir wie gesagt Februar 2010 die Abrechnung 2008 gesendet und bereits Ende Mai 2010 die Abrechnung für 2009. (Als Bezug nur Datum auf der mir zugegangenen Abrechnung)

Da bin ich etwas stutzig geworden und hatte davon meinen Eltern erzählt. Da wude mir mitgeteilt das ich nach Ablauf der 12 Monate keine Verpflichtung zur Erstattung habe. Dieses habe ich dann ebenfalls eigenständig recherchiert

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich werde mich von der Frage leider zurückziehen.
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

vielen Dank für ihre Frage bei Just Answer.

Diese beantworte ich aufgrund ihrer Sachverhaltsangaben gerne wie folgt:

Der Anspruch auf Betriebskostennachzahlung für das Jahr 2008 ist wie Sie richtig erkannt haben am 31.12.2009 verjährt gewesen. Sie hätten daher keine Nachzahlung mehr leisten müssen, da die Verjährung Ihnen gemäß § 214 Abs.1 BGB ein Recht zur Verweigerung der Leistung gibt. Alledings bestimmt § 214 Abs.2 BGB, dass wenn auf den verjährten Anspruch eine Leistung in Unkenntnis der Verjährung erbracht wurde, diese nicht vom Schuldner zurückgefordert werden kann. Sie können daher leider die von Ihnen geleistete Betriebskostennachzahlung für das Jahr 2008 nicht von ihrem Vermieter zurückfordern.

Ich hoffe damit ihre Frage beantwortet zu haben und stehe Ihnen zur Beantwortung von Nachfragen gegbenenfalls gerne zur Verfügung.

Weiter darf ich Sie höflich um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten, damit meine Leistung vergütet wird.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Experte:  K. Severin hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrter Kunde,

wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, dann darf ich Sie nochmals um eine positive Bewertung meiner Antwort bitten, damit meine Leistung vergütet wird.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz