So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10545
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo,ich habe ein großes Problem. Ich bin alleinerziehend

Kundenfrage

Hallo, ich habe ein großes Problem. Ich bin alleinerziehend (Kind 13 Jahre) und bekam eine Geldstrafe von 1000 Euro (30 Tagessätze). Der Fall war etwas kurios. Ich wusste davon nichts, nicht einmal dass gegen mich ermittelt wird. Mein Sohn hat damals 2 Konzertkarten mit meinen Daten bestellt. Ich habe diese, ich war stocksauer, weggeworfen und mich nicht darum gekümmert. 7 Monate später erhielt ich auf einmal einen Strafbefehl. Es gab keine Vernehmung, nichts. Nun ja, ich muss mir nun ankreiden lassen, dass ich mich darum nicht weiter gekümmert habe. Nun standen heute 3 (!!!!) Polizisten vor meiner Türe und wollten mich verhaften, zur JVA bringen. Ich konnte es gerade noch abwenden, müsste aber bis morgen 1000 Euro aufbringen. Das gelingt mir niemals. Besteht die Möglichkeit den Haftbefehl ausser Vollzug zu setzen, da ich alleinerziehend bin? Besteht nun noch die Möglichkeit zu einer Ratenzahlung oder gemeinnütziger Arbeit? Ich habe auch niemals eine Ladung zum Strafantritt bekommen. Bei uns verschwindet ständig Post, deshalb habe ich im Oktober auch schon Strafanzeige gestellt. Vor zwei Wochen sollte ich schon einmal verhaftet werden. Damals konnte ich dies abwenden, da ich eine Onlineüberweisung tätigte, nur: Die Bank führte diese nicht aus, da eine Pfändung auf dem Konto ist. Nunmehr stehe ich komplett da, muss bis morgen um 10 Uhr eine Lösung finden. Ich möchte ja auch in Raten zahlen oder Arbeit leisten, wie soll ich das denn noch schaffen? Ich kann meinen Sohn doch nicht sich selbst überlassen oder in ein Heim stecken lassen. Und ja, es gibt eine Vorgeschichte: Ich bekam einmal 30 Tagessätze wegen fahrlässigen Fahrens ohne Fahrerlaubnis (hatte damals einen Monat Fahrverbot, von dem ich nichts wusste - das Schreiben mit dem Fahrverbot war um 10 Uhr in meinem Briefkasten, ich wurde um 9.45 Uhr geblitzt). Was kann ich nun noch tun?

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team