So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Hallo, ich bin in ein verzweifelter situation und zwar bin

Kundenfrage

Hallo, ich bin in ein verzweifelter situation und zwar bin ich jetzt seit 4 jahren in der insolvenz und jetzt haben sie mich rausgeschmissen das ein mangel kostendeckender masse entstanden ist ich habe nie von meinem Verwalter den ich nie gesehen oder gesprochen habe nur durch seine Assistentin erst nach vier Jahren erfahren habe das ich ich was auch einzahlen könnte ich wusste es nicht und es kommt noch dazu das sie mir briefe zu gesendet haben was natürlich das amt wieder bekommen hat weil die adresse nicht stimmt. Ich bin ja umgezogen habe habe mich Rechtgemäß umgemeldet und habe es auch mein Verwalter mitgeteilt ich wusste auch nicht das ich das Auch dem Amtsgericht mitteilen sollte ich dachte das mein Verwalter das alles macht sonst hätte ich das auch gemacht. Was soll ich jetzt tun ich bin alleinerziehende mutter mit 2 kinder und jetzt soll das alles von vorne laufen ich habe ein Jahr gekämpft das ich in die Insolvenz komme um meinen Kinder nach 6 Jahren was bieten zu können. Durch den Fehler von meinen Verwalter muss ich jetzt büssen weil ich keine richtige aufklärung bekommen habe.....damals wurde mir gesagt egal was sich ändert bei mir das ich das meinen Verwalter mitteile
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/span>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00


in Verbindung zu setzen.



Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Möglicherweise wurde bei der Beantragung des Insolvenzverfahrens nicht auch eine Stundung der Verfahrenskosten beantragt, was dann zu der Aufhebung des Verfahrens geführt hat. Unabhängig davon, ob dem Insolvnezverwalter hier eine Schuld trifft, ist die Entscheidung des Insolvenzgerichtes durch die Ablehung des Einspruches bestandskräftig. Allenfalls wäre noch eine Rechtsbeschwerde vor dem BGH möglich, was aber mit weiteren Kosten verbunden sein wird. Auch sind die Erfolgsaussichtten gering.

2. Im Ergebnis werden Sie nicht um die Beantragung eines neuen Insolvenzverfahrens umhinkommen. Vorteil hierbei ist, dass die Verfahrensdauuer sich verkürzt,

- auf fünf Jahre, wenn Sie die Verfahrenskosten zahlen
- auf drei Jahre wenn den Gläubiger zusätzlich eine Quote von 35 % angeboten wird.

3. Aus meiner Sicht sollten Sie die aktuelle Situation nutzen und mit den Gläubigern noch mal in Kontakt treten und eine außergerichtliche Schuldenregulierung anstreben. Möglicherweise ist die Vergleichsbereitschaft nach einem geschweiterten Insolvenzverfahren größer.

4. Gerne stehe ich Ihnen für eine weitergehende Beratung oder auch bei der Unterstützung der Verhandlungen zur Verfügung.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, freue ich mich über eine positive Bewertung (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Vielen Dank ***** ***** Grüße!

Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, freue ich mich über eine positive Bewertung (bitte einmal auf den lachenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Vielen Dank ***** ***** Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz