So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod, Moderator
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 29
Erfahrung:  xxxxxx
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Betr.: Rückzahlung der Weiterbildungskosten für die Zusatzausbildung

Kundenfrage

Betr.: Rückzahlung der Weiterbildungskosten für die Zusatzausbildung Praxisanleiterin in Pflegeberufen, gemäß zugestimmter Rückzahlungsvereinbarung im Februar 2012.
Ich besuchte die o.a. Weiterbildung in der Zeit vom 12.03.2012 bis 31.10.2012.
Die Kursgebühren in Höhe von 905 Euro sowie die Kosten in Höhe von 3799,60 Euro für meine Freistellung während der Dauer des Lehrgangs (insgesamt 4704,60 Euro) wurden mir nach meiner Kündigung zum 30.04.2015 zu 1/3 der Gesamtkosten mit 1568,60 Euro heute von meinem Arbeitgeber in Rechnung gestellt.
Meine Arbeitskollegin, die mit mir zusammen die Weiterbildung besucht hat und zum 28.02.2015 gekündigt hat, braucht nichts zurück zu zahlen.
Ich habe am 23.01.2015 zum 30.04.2015 ordentlich und fristgerecht gekündigt, weil die Arbeitsbedingungen in dem Pflegeheim aus gesundheitlichen und ethischen Gründen für mich nicht mehr zumutbar waren. Ich war nicht die einzige examinierte Pflegekraft, die aus diesen Gründen gekündigt hat.
Bin ich verpflichtet, den Betrag in Höhe von 1568,60 Euro zurück zu zahlen?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Bitte geben Sie mir den genauen Wortlaut der Klausel im Arbeitsvertrag, wo die Rückzahlung geregelt ist wieder vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Zurückzuzahlen sind, wenn das Arbeitsverhältnis endet

a) im ersten Jahr nach Abschluss der Fort- und Weiterbildung, die vollen Aufwendungen

b) im zweiten Jahr nach Abschluss der Fort- und Weiterbildung, zwei Drittel der Aufwendungen

c) im dritten Jahr nach Abschluss der fort- und Weiterbildung, ein drittel der Aufwendungen

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchende,
Vielen Dank ***** ***** klärenden Nachtrag.
Ist diese Klausel in einem Formularvertrag, d.h. in einem vorgefertigten Vertrag den sie mit dem Arbeitgeber nicht aushandeln konnten so ist sie unwirksam.
Denn diese Klausel berücksichtigt nicht die verschiedenen Gründe warum ein Arbeitsverhältnis enden kann.
Aus diesem Grund ist sie (wenn sie in einem Formularvertrag ist)vollkommen unwirksam.
Wenn man ihnen bereits Kosten abverlangt hat können Sie diese zurück verlangen .
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Bitte stellen Sie Ihre Nachfragen mit" DEM EXPERTEN ANTWORTEN" Bitte NICHT auf " habe Rückfragen" klicken.
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, haben Sie noch Fragen? Kann ich Ihnen in irgendeiner Weise noch behilflich sein? Sehr gerne! Wenn ich helfen konnte , bitte ich höflich um positive Bewertung. Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geeehrter Ratsuchender, leider haben Sie mich bis jetzt noch nicht positiv bewertet.Ich würde sehr gerne die Beratung abschliessen und dafür vergütet werden.Dafür brauche ich ihre Rückmeldung, was denn an meiner Antwort noch fehlt. Es kann auch sein, dass ich Ihre Nachfragen nicht bekommen habe. Ich würde dann bitten, Ihre Fragen hier noch einmal zu stellen, damit ich sie beantworten kann.Vielen Dank ***** ***** Verständnis.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer routinemäßigen Überprüfung haben wir festgestellt, dass Sie Ihre o.a. Frage nun beantwortet erhalten haben.

Bei weiteren Fragen an unseren Experten nutzen Sie bitte den Button "dem Experten antworten", andernfalls geben Sie bitte Ihre Bewertung ab. Vielen Dank.

Gern können Sie sich mit uns in Verbindung setzen unter "[email protected]" oder "Tel.: 0800(###) ###-####quot; Montag bis Freitag von 10:00-18:00. Vielen Dank.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz