So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16957
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

meine bekannte hat voreilig ihre wohnung vor weihnachten geküdigt

Kundenfrage

meine bekannte hat voreilig ihre wohnung vor weihnachten geküdigt und möchte jezt doch noch in ihrer wohnung aus gesundheitlichen gründen in ihrer wohnung bleiben (nach schlaganfall und gihirnblutung nach geplatzten anorisma dreiwöchiges koma ist sie jezt nach halbseitiger lähmung ein pflegefall geworden) hat den vermieter mitte januar angerufen und den vermiter in kenntnis gesetzt das sie die kündigung zurück nehmen möchte und dieses heute nochmal telefonisch versuchte erklährte der vermieter ihr das er diese wohnung schon einen nachmieter versprochen hat und mit diesm schon eine mietzusage für den 1.april gemacht hätte und meine bekannte am 31.märz die wohnung verlassen sollte.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Leider ist es so, dass eine Kündigung eine so genannte Einseitige empfangsbedürftige Willenserklärung ist.
Das bedeutet, dass sie dann wirksam wird, wenn sie dem Vermieter zugeht.
Die Kündigung ist also automatisch wirksam geworden.
Sie kann daher nicht einfach so zurückgenommen werden, vielmehr muss der Vermieter der Rücknahme zustimmen.
wenn der Vermieter hier also nicht zustimmt, dann kann die bekannte leider nichts machen.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Bitte stellen Sie Ihre Nachfragen mit" DEM EXPERTEN ANTWORTEN" Bitte NICHT auf " habe Rückfragen" klicken.
Mit freundlichen Grüßen