So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16679
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein Vater ist gestorben. Er hinterlässt ein Haus mit Schulden

Kundenfrage

Mein Vater ist gestorben. Er hinterlässt ein Haus mit Schulden und eine nicht verheiratete Lebensgefährtin, die 50% des Hauses besitzt und auch 50% des Kreditvertrags hat. Ich habe Angst das Erbe anzutreten, da ich ja von der ehemaligen Lebensgefähtin meines Vaters pratisch Miete verlangen müsste für Zinsen und Unterhalt des Hauses. Wie Sie angedeutet hat wäre das zu viel für Sie. Das Haus sofort zu verkaufen kommt für Sie nicht in Betracht, da Sie dann viel Geld verloren hätte da noch viele Zinsenvorverbindlichkeiten anfallen würden. Wie kann ich herausfinden ob es sinnvoll ist für mich das Erbe anzutreten?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:
Ich würde Ihnen empfehlen, sich zu erkundigen, wie viel das Haus wert ist und wie viel noch an Schulden vorhanden sind.
Sparkassen sind da gute Ansprechpartner, wenn Sie bei denen Kunde sind .
Notfalls können Sie bei der IHK anrufen, sich einen Gutachter empfehlen lassen, der ein Kurzgutachten erstellt..
Wenn der Wert des Hauses die Schulden übersteigt dann können Sie das Erbe annehmen, wenn die Lebensgefährtin
Nicht verkaufen möchte kann man notfalls eine Teilungsversteigerung machen, oder sie können mit dieser Vereinbarung, dass sie die Schulden weiter übernimmt und dafür mietfrei wohnt.
Bei einer Teilungsversteigerung Werden zuerst die Schulden getätigt und dann der Erlös zwischen den Eigentümern aufgeteilt.
Der Lebensgefährtin sollten Sie klarmachen, dass wenn Sie das Erbe nicht annehmen sie auf jeden Fall für 100 % der Schulden haftet, auch wenn ihr dann die andere HausHälfte nicht gehört.
Die Bank kann sich nämlich wegen der Rückzahlung der Schulden an die Lebensgefährtin wenden und zwar wegen der Rückzahlung der Schulden in voller Höhe.
Das sind einige Vorschläge, wie sie verfahren können.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen einigermaßen weiterhelfen.
Bitte fragen Sie gerne nach, wenn etwas unklar geblieben sein sollte.
Wenn ich helfen konnte würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen
Ihnen vielen Dank ***** ***** schönes Wochenende
Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kann ich Ihnen denn noch weiterhelfen? Sehr gerne
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank für Ihre Anwort.

1.Bei Teilversteigerung fallen dann auch Vorfälligkeitszinsen an? Ist das eine Frage die die Bank direkt beantworten müsste? Habe ich als Teilerbe das Recht eine Teilversteigerung zu beantragen, ohne Zustimmung von anderen Parteien im Kreditvertrag/Hausbesitz?

2.Die Lebensgefährtin meines verstorbenen Vaters hat bereits zugesagt, dass Sie die Zinsen bezahlt, aber angedeutet dass Reparaturen Ihr finanzielles Budget überschreiten. Das kann für mich ja sehr kostspielig werden. Ich könnte mir vorstellen, dass so eine Regelung dazu führen könnte dass ich Geld verlieren werde je nach Schaden der auftritt? Meiner Meinung scheidet so eine Regelung aus?

3. Die Lebensgefährtin meines verstorbenen Vaters meint auch: "Die Sicherheit für die Bank ist ja nicht der Kreditvertrag, sondern der Eintrag der Grundschuld. Und die ist auf die Bank eingetragen. Wer da sonst noch im Grundbuch mit drin steht, kann der Bank eigentlich egal sein. Und solange die ihre Raten bekommen, kann ihnen auch egal sein, von wem. Denn falls der Kredit nicht mehr bedient würde, hätte die Bank sowieso den Finger auf dem Haus - eben wegen der eingetragenen Grundschuld....dann brauchst Du mit dem Kredit gar nichts zu tun zu haben. Du erbst dann halt einfach eine Haushälfte mit eingetragener Grundschuld, so dass der Wert der geerbten Immobilie für Dich quasi nur der die Grundschuld übersteigende Wert ist - und der ist zurzeit noch sehr gering." Ich verstehe diese Ausführung nicht, ist die plausibel?

4. Wie kann es sein, dass ich mich innerhalb von 6 Wochen entscheiden muss ob ich das Erbe annehme/ausschlage, wenn ich keine Kontoauszüge habe, keinen Überblick über Kredite etc. Ist das nicht sehr riskant? Muss man tatsächlich von Bank zu Bank laufen um das herauszufinden, es kann ja nur irgendwelche Sachlagen geben, die man übersieht. Habe ich mit Annahme des Erbes automatisch alles geerbt von dem ich nichts wusste?

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte Ratsuchende,
Vielen Dank ***** ***** Nachfrage.
Immer wenn ein Darlehensvertrag vorzeitig beendet wird fällt eine Vorfälligkeitsentschädigung an.
Diese müssten Sie natürlich mit einkalkulieren.
Natürlich ist es auch so, dass sie für Reparaturen des Hauses anteilig mithaften.
Dann eine Teilungsversteigerung ist dann uninteressant, wenn sich die Bank eine Grundschuld hat eintragen lassen.
Denn dann hat die Bank anfordern.
Es ist so, dass sie die Haushälfte dann natürlich Erben jedoch erben sie natürlich auch die Kreditbelastung und zwar erben Sie die in voller Höhe.
Es ist nämlich so, dass hier eine Gesamtschuldnerschaft besteht.
Das bedeutet, dass die Bank die Wahl hat, sich den vollen Betrag entweder von Ihnen, oder von der Lebensgefährtin zu holen. Wenn also die Lebensgefährtin als Kredit zahlende ausfällt wird sich die Bank mit der vollen Höhe des Kredits an Sie halten.
Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Sehr gerne!
Wenn ich helfen konnte freue ich mich sehr über eine positive Bewertung, vielen Dank
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,Ich bitte höflich um Mitteilung was denn an meiner Antwort noch fehlt, um Sie zu einer positiven Bewertung zu bewegen.Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz