So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3587
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren das Mietverhältniss wurde

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren
das Mietverhältniss wurde vor 7 Monaten ordnungsgemäß beendet. Ich habe den Vermieter um die Rückgabe der Bankbürgschaft gebeten. Der Vermieter verweigert die Rückgabe, da er seinerseits eine Forderung aus Umbaumaßnahmen geltend macht, die meiner Meinung unberechtigt sind. Auf mein Einschrieben und der Androhung ggfs. zur Staatsanwalt zu gehen, reagiert er nicht.
Wie sollte ich nun weiter vorgehen? MfG Christof Krätz
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn der Vermieter die Kaution nicht freiwillig herausgibt, bleibt Ihnen leider nur, den Mieter auf Herausgabe der Kaution zu verklagen.

In dem Prozess wird dann geprüft werden, ob die Gegenforderung des Vermieters hinsichtlich der Umbaumaßnahmen berechtigt ist.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Würden Sie empfehlen damit einen Anwalt zu beauftragen oder direkt an die Staatsanwalt zu gehen.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 2 Jahren.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Sie sollten einen Anwalt vor Ort einschalten, der die Klage für Sie fertigt.

Die Staatsanwatschaft wird Ihnen bei der Durchsetzung des Anspruches nicht helfen. Die Staatsanwaltschaft interessiert sich nur für die Verfolgung von Straftaten, verfolgt aber keine zivilrechtlichen Ansprüche.

Im übrigen sehe ich auch keine Straftat seitens des Vermieters. Der Vermieter kann die Bürgschaft zurückhalten, wenn er der Ansicht ist eine Forderung aus dem Mietverhältnis gegen Sie zu haben. Das ist für sich genommen nicht strafbar.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz