So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll. Mein Mann ist seit

Kundenfrage

Ich weiß gar nicht, wie ich anfangen soll. Mein Mann ist seit 2011 in Insolvenz- hatte ein Unternehmen, welches Zeitschriften aufgeliefert hat. Uns wurden von den Fahrern alle Fahrzeuge kaputt gefahren, der ,,Berg" wurde immer größer, hat dann noch 6 Monate weiter gemacht, da ihm die Arbeit Spaß gemacht hat. Was bis dahin angefallen ist, bleibt natürlich an uns hängen, es ist genauso weitergelaufen. Wir haben ein Haus, welches nicht das schönste ist, aber UNSER ZU HAUSE! Mein Mann hat umgelernt und eine tolle Arbeit als Saunameister bekommen, welche im letzten und diesem Jahr befristet war. ( Bis 15.12. - beginnt wider am 01.02.) Aufgrund dessen, habe ich letztes Jahr (2013) bei der Bank nachgefragt, ob ein Verkauf möglich wäre, da ich zu dieser Zeit auch nur einen Minijob hatte, das Geld hat hinten und vorn gefehlt. Die Bank war einverstanden uns bei dem Verkauf zu helfen. Kurze Zeit später hieß es von Seiten der Bank, Sie haben einen Käufer, aufgrund dessen, haben wir das Haus innerhalb 3 Wochen geräumt, es handelt sich um ein 3 Familienhaus!!! hABEN ALLE aUFLAGEN DER Bank; ( Garten, Rasen mähen, ausräumen ect.) erfüllt. Einen Käufer gab es dann auf einmal nicht mehr, nachdem wir uns ( 2 Kinder, 2 große Hunde, 2 Katzen ) eine Wohnung gesucht hatten und den Mietvertrag unterschrieben.
Seitdem läuft es so ab, daß wir nachwievor als Eigentümer für das Haus zahlen, zeitgleich aber auch die Miete ect.zahlen. Uns steht das Wasser bis zum Hals!!!!!!!!!
Ich habe seit Okt.2014 einen festen Job, wir wollen einfach wider in ,,UNSER HAUS" zurück, die Bank stellt sich quer und will bis 25.02. die Restschuld von ca. 48.000€.
Das Schloß wurde einfach ausgetauscht, sodaß wir nicht mal mehr in unser eigenes Haus kommen, ein Winterdienst wurde auch beauftragt, um das Haus wintersicher zu machen, obwohl wir Heizung und alles angestellt haben, wofür wir auch zahlen!!!!!!!!!
Dies wurde von einer der Bank beauftragten Firma erledigt, diese Kosten wurden uns auf den offenen Haussaldo gerechnet.
Wir brauchen dringend Hilfe, bitte, bitte, bitte. Meine Familie geht an dieser Situation kaputt.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 2 Jahren.
RA Schröter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Die Bank kann Sie nicht daran hindern in Ihr Haus einzuziehen.

Wer hat denn das Schloss ausgetauscht? Der Insolvenzverwalter oder ein Zwangsverwalter?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Vielen Dank!